DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Wall Street stellt neue Rekorde auf - DAX bald bei 13.500!

Die US-Börsen haben am Donnerstag zum Handelsschluss hin noch einmal alle Kräfte mobilisiert und so den Dow Jones auf ein neues Allzeithoch getrieben. Die Rekordfahrt sollte sich heute fortsetzen, nachdem Dow-Schwergewicht Apple mit seinen Zahlen die Erwartungen übertroffen und nachbörslich vier Prozent zugelegt hat. Die deutschen Anleger dürften die positiven Vorgaben aufnehmen.

Kurs auf Allzeithoch

Kurz nach 8:00 Uhr notiert der DAX bei 13.480 Punkten und damit unweit der nächsten Hürde im Bereich von 13.490/500 Punkten. Hier liegt zum einen das 150%-Fibonacci-Retracement der Konsolidierung zwischen Juni und August (13.492) sowie das jüngste Allzeithoch (13.488).

Sollte diese Marke überwunden werden, dürfte die nächste Zielzone, die sich aus dem Fibonacci-Ansatz ergibt, schnell getestet werden. Mittlerweile ist auch die Marke von 14.000 Punkten keine Illusion mehr. Auf Basis der Measured-Move-Methode lässt sich ein Kursziel von 14.420 Zählern errechnen.

Fokus: US-Arbeitsmarktzahlen

Der Fokus am Freitag ist auf die US-Arbeitsmarktzahlen gerichtet, die am Nachmittag veröffentlicht werden. Da die Auswirkungen der Hurrikan-Saison nur einen temporären Effekt hatten, dürften die Daten wesentlich besser ausfallen und bestätigen, dass die US-Wirtschaft sehr stark wächst.

Die Börsenampeln stehen auf Grün. Das trifft auf Tokio zu, auf New York und auch auf Frankfurt. Den Turbo-Optionsschein mit der WKN DGR0NZ (Empfehlungskurs bei 7,97 Euro) lässt man laufen. Der Stoppkurs wird in Kürze angehoben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX nach Euro-Schock unter Druck - Gefahr im Verzug

Die amerikanische Notenbank hat wie erwartet die Finanzmärkte auf die nächste Zinserhöhung eingestimmt. Doch gleichzeitig zeigt sie sich besorgt angesichts der niedrigen Teuerung. Die Zahl der Zinsanhebungen im nächsten Jahr könnte daher geringer ausfallen. Entsprechend schwach tendiert der Dollar, … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX: Angst vor der eigenen Courage?

Am Tag vor Thanksgiving nimmt sich der DAX eine Auszeit. Einzig die Versorger-Aktien und der Autobauer BMW weisen am Buß- und Bettagein dickeres Pluszeichen auf. Immerhin hält sich der deutsche Leitindex oberhalb einer wichtigen Unterstützung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX: Warten auf den Knalleffekt

Nach dem starken Reversal am Vortag tritt der deutsche Aktienmarkt heute auf der Stelle. Offensichtlich müssen sich die DAX-Anleger erst einmal mit der neuen Situation vertraut machen. Zudem gibt es keinerlei Impulse von Unternehmensseite, die für frische Impulse sorgen könnten. mehr
| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

Jamaika am Ende - DAX-Hausse auch?

Die Freien Demokraten haben unerwartet die Jamaika-Verhandlungen platzen lassen und damit die Börsen in Aufruhr versetzt. Vor Handelseröffnung auf Xetra ist der DAX unter die Marke von 12.900 Punkten abgetaucht. Die Umkehrformation, die der deutsche Leitindex zuletzt ausgebildet hatte, ist damit … mehr