Exxon Mobil
- DER AKTIONÄR

Wall Street schließt leichter

Die US-Börsen haben am Mittwoch leichter geschlossen. Der Dow Jones verlor zum Handelsende 1,07 Prozent auf 13.489,42 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 gab 1,36 Prozent auf 1.512,70 Zähler ab und der Nasdaq-Composite fiel 1,02 Prozent auf 2.599,96 Punkte. Die steigenden Renditen am Anleihenmarkt belasteten die Märkte. Home Depot verkauft einen Teilbereich an eine Gruppe von Private Equity Firmen.

Die US-Börsen haben am Mittwoch leichter geschlossen. Der Dow Jones verlor zum Handelsende 1,07 Prozent auf 13.489,42 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 gab 1,36 Prozent auf 1.512,70 Zähler ab und der Nasdaq-Composite fiel 1,02 Prozent auf 2.599,96 Punkte. Die steigenden Renditen am Anleihenmarkt belasteten die Märkte. Home Depot verkauft einen Teilbereich an eine Gruppe von Private Equity Firmen.

Einzelwerte

Home Depot gewannen 4,60 Prozent auf 40,03 Dollar. Die Baumarktkette veräußert ihre Sparte Home Depot Supply an eine Gruppe von Private Equity Firmen. Der Verkaufspreis beträgt 10,3 Milliarden Dollar. Zudem kündigte Home Depot ein Aktienrückkaufprogramm über 22,5 Milliarden Dollar an, dem fünftgrößten Rückkauf aller Zeiten eines US-Unternehmens.

Papiere von Exxon Mobil fielen 3,52 Prozent auf 82,82 Dollar. Nach der Veröffentlichung eines überraschend starken Anstiegs der Lagerbestände in den USA fiel der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI um mehr als einen Dollar.

Morgan Stanley verloren 0,55 Prozent auf 87,32 Dollar, obwohl die Investmentbank mit Rekordzahlen für das zweite Geschäftsquartal die Markterwartungen übertroffen hatte. Der Gewinn war dank des starken Handels- und Investmentgeschäfts von 1,74 Dollar auf 2,45 Dollar je Aktie gestiegen. Analysten hatten zuvor mit nur 2,01 Dollar je Anteilschein gerechnet.

Papiere von MGM Mirage brachen 6,82 Prozent auf 80,60 Dollar ein. Die Beteiligungsgesellschaft des Milliardärs Kirk Kerkorian, Tracinda, will nun doch nicht zwei Schlüsselbereiche des Kasinobetreibers erwerben.

Aktien von Coley Pharmaceutical verbilligten sich 59,25 Prozent auf 3,46 Dollar, nachdem Pfizer ein Entwicklungsprogramm für ein von Coley lizenziertes Medikament eingestellt hatte.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Apple zurück auf dem Thron

Nach einem furiosen Anstieg von über 80 Prozent in den letzten zwölf Monaten ist Apple weltweit das mit Abstand größte Unternehmen nach Marktkapitalisierung mit rund 594 Milliarden Dollar. Mit großem Abstand folgen der weltweit größte Ölkonzern Exxon Mobil (u.a. ESSO) mit etwa 424 Milliarden Dollar … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Warren Buffett setzt auf Öl und Gas

US-Starinvestor Warren Buffett setzt auf Öl und Gas. Wie aus seinem neuesten Bericht an die amerikanische Börsenaufsicht SEC hervorgeht, hat sich seine Investmentholding Berkshire Hathaway mit Aktien des Energiemultis ExxonMobil im Wert von aktuell 3,7 Milliarden Dollar eingedeckt (2,7 Milliarden … mehr