Intel
- DER AKTIONÄR

Wall Street schließt leichter

Die US-Börsen haben am Montag leichter geschlossen. Der Dow Jones fiel zum Handelsschluss 0,7 Prozent auf 12.477 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 gab 0,5 Prozent auf 1.423 Zähler nach und der Nasdaq-Composite verlor 0,8 Prozent auf 2.431 Punkte. Kursverluste bei Technologiewerten und dem Indexschwergewicht Boeing zogen die Märkte nach unten.

Die US-Börsen haben am Montag leichter geschlossen. Der Dow Jones fiel zum Handelsschluss 0,7 Prozent auf 12.477 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 gab 0,5 Prozent auf 1.423 Zähler nach und der Nasdaq-Composite verlor 0,8 Prozent auf 2.431 Punkte. Kursverluste bei Technologiewerten und dem Indexschwergewicht Boeing zogen die Märkte nach unten.

Einzelwerte

Aktien von Boeing verloren 3,0 Prozent auf 85,60 Dollar. Analysten des Investmenthauses Wachovia Securities hatte den Titel zuvor auf Marketperform von Outperform herabgestuft. Die Analysten äußerten die Befürchtung, dass sich das 787-Programm von Boeing möglicherweise verzögert.

Pfizer gaben 1,0 Prozent auf 26,95 Dollar ab. Der Pharmakonzern will als Reaktion auf den härteren Wettbewerb bis zu 10.000 Arbeitsplätze abbauen. Dies teilte Pfizer im Anschluss an die Veröffentlichung der Zahlen zum vierten Quartal mit.

Sun Microsystems wird künftig mit dem Chiphersteller Intel zusammen arbeiten. Das Unternehmen werde damit beginnen, im ersten Halbjahr des laufenden Jahres die Xeon-Chips von Intel in die Sun-Server einzubauen, teilten beide Gesellschaften mit. Sun Microsystems verwendet bislang exklusiv die Opteron-Chips von Advanced Micro Devices (AMD). Im Rahmen der Vereinbarung werde Intel im Gegenzug daran arbeiten, das Betriebssystem "Solaris" von Sun für seine Prozessoren zu optimieren, hieß es abschließend.

Intel verloren 0,1 Prozent Dollar auf 20,79 Dollar. AMD sanken 1,1 Prozent auf 17,53 Dollar und Sun Microsystems gaben 0,02 Dollar auf 5,75 Dollar ab. Dell verbilligten sich 2,1 Prozent auf 24,49 Dollar, nachdem Analysten der UBS die Ergebniserwartungen und das Kursziel für den Titel gesenkt hatten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

ES: Intel wird jetzt gewaltig zurückkommen

Der Effecten-Spiegel verweist auf den Kursrutsch des weltgrößten Herstellers von Computerchips, was aber offensichtlich an der erfolgsverwöhnten Haltung der Anleger als tatsächlich an den Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Jahres und dem Ausblick auf das vierte Quartal liegt. Die … mehr