MOTORS LIQUID.CO.DL 1,666
- DER AKTIONÄR

Wall Street schließt leichter

Zum Wochenschluss kam es an der Wall Street zu Gewinnmitnahmen und die amerikanischen Aktienmärkte schlossen mit leichten Verlusten. Im Handelsverlauf am Freitag erreichte der Dow zeitweilig 11.741 Punkten, konnte dieses Niveau aber nicht halten. Börsianer gehen aber davon aus, dass ein neuer Höchststand bald erreicht wird. Aktien von Research in Motion kletterten um 19 Prozent.

Zum Wochenschluss kam es an der Wall Street zu Gewinnmitnahmen und die amerikanischen Aktienmärkte schlossen mit leichten Verlusten. Im Handelsverlauf am Freitag erreichte der Dow zeitweilig 11.741 Punkten, konnte dieses Niveau aber nicht halten. Börsianer gehen aber davon aus, dass ein neuer Höchststand bald erreicht wird. Aktien von Research in Motion kletterten um 19 Prozent.

Marktdaten und Konjunktur

Der Dow Jones sank zum Handelsschluss 0,3 Prozent auf 11.679 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 gab 0,3 Prozent auf 1.336 Zähler nach. Der Nasdaq-Index verlor 0,5 Prozent auf 2.258 Punkte.

Auch die Zahlen des Chicago Einkaufsmanagerindex konnte die Kurse nicht nachhaltig stützen. Mit 62,1 fiel dieser deutlich über den Erwartungen von 56 aus. Damit verbessern sich laut Händlern die Konjunkturaussichten in den USA. Nach Aussage von Fed-Gouverneur Poole ist das Risiko einer Rezession als gering einzuschätzen.

Einzelwerte

Papiere von Hewlett-Packard kletterten 2,0 Prozent auf 36,69 Dollar. Eine Anhörung vor einem Ausschuss des Repräsentantenhauses hatte keine Hinweise dafür erbracht, dass der CEO des Unternehmens, Mark Hurd, in die Untersuchungen bezüglich undichter Stellen in seinem Board verwickelt ist.

Aktien von General Motors stiegen 0,6 Prozent auf 33,26 Dollar. Toyota Motor und der US-Automobilbauer wollen einem Zeitungsbericht zufolge ihre Zusammenarbeit verstärken. Das gemeinsame Werk in Kalifornien soll mit einem neuen Produktionssystem von Toyota ausgerüstet werden, schreibt die japanische Tageszeitung "Yomiuri".

Anteilsscheine des Blackberry-Herstellers Research in Motion gewannen 19 Prozent auf 102,65 Dollar, nachdem das Unternehmen sehr gute Quartalszahlen und einen optimistischen Geschäftsausblick präsentiert hatte. Research in Motion steigerte den Gewinn im zweiten Quartal um 27 Prozent.

Nikkei im Plus

Die Börse in Tokio präsentierte sich zum Schluss der Sitzung fester. Der Nikkei-225 gewann 126 Zähler auf 16.254 Punkte. Ursache für die Aufschläge war nach Ansicht von Beobachtern der Tankan-Bericht. Dieser sei in Teilen besser als erwartet ausgefallen. Zudem wirke sich die Entwicklung des Yen positiv auf den Automobil- und Elektroniksektor aus, hieß es.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Horntrich | 0 Kommentare

GM: Erbitterter Überlebenskampf

General Motors (GM) und Chrysler drohen in ihren Schulden zu ertrinken, nachdem sich die Abwärtsspirale im US-Automarkt weiter dreht. Das US-Finanzministerium könnte bis zu 39 Milliarden Dollar an Staatshilfen nachschießen, eine Entscheidung ist in den nächsten Tagen zu erwarten. mehr