MOTORS LIQUID.CO.DL 1,666
- DER AKTIONÄR

Wall Street schließt gut behauptet

Die US-Börsen haben am Donnerstag gut behauptet geschlossen. Der Dow Jones stieg zum Handelsschluss 0,2 Prozent auf 13.241 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 kletterte 0,4 Prozent auf 1.502 Zähler und der Nasdaq-Composite gewann 0,3 Prozent auf 2.565 Punkte. General Motors verbuchte im ersten Quartal einen massiven Gewinnrückgang. Aktien von JDS Uniphase verloren über 13 Prozent.

Die US-Börsen haben am Donnerstag gut behauptet geschlossen. Der Dow Jones stieg zum Handelsschluss 0,2 Prozent auf 13.241 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 kletterte 0,4 Prozent auf 1.502 Zähler und der Nasdaq-Composite gewann 0,3 Prozent auf 2.565 Punkte. General Motors verbuchte im ersten Quartal einen massiven Gewinnrückgang. Aktien von JDS Uniphase verloren über 13 Prozent.

Konjunktur

Die mit plus 1,7 Prozent deutlich erhöhte Produktivität ex Agrar in den USA stützte die Märkte. Auch der ISM-Index für die Geschäftsaktivität im Servicesektor ist im April auf 56,0 Punkte gestiegen und lag damit über den Schätzungen der Volkswirte von 54,0.

Einzelwerte

General Motors verloren 5,4 Prozent auf 30,68 Dollar, nachdem der weltweit zweitgrößte Automobilhersteller für das erste Quartal einen Gewinnrückgang um 90,0 Prozent auf 62 Millionen Dollar veröffentlicht hatte.

JDS Uniphase gaben 13,9 Prozent auf 14,33 Dollar ab, nachdem das Unternehmen für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Verlust von 0,07 Dollar je Aktie gemeldet hatte. Vor Sonderposten betrug der Gewinn je Papier 0,06 Dollar; Analysten hatten jedoch im Schnitt mit 0,10 Dollar gerechnet.

Advanced Micro Devices kletterten 0,4 Prozent auf 13,69 Dollar. Auslöser war ein Bericht im Investor's Business Daily, in dem es hieß, dass AMD mit dem Verkauf von Anleihen im Wert von 2,2 Milliarden Dollar eine dringend notwendige Cash-Auffrischung erhalten habe.

Aktien von Symantec verteuerten sich 4,8 Prozent auf 19,05 Dollar. Der Hersteller von Anti-Virus Software lag mit den Zahlen für das vierte Quartal über den Erwartungen der Analysten. Vor Sonderposten erzielte das Unternehmen ein Ergebnis von 0,24 Dollar je Aktie. Die Konsensprognose der Analysten war von 0,20 Dollar ausgegangen. Netto betrug das Ergebnis 0,07 Dollar je Titel.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Horntrich | 0 Kommentare

GM: Erbitterter Überlebenskampf

General Motors (GM) und Chrysler drohen in ihren Schulden zu ertrinken, nachdem sich die Abwärtsspirale im US-Automarkt weiter dreht. Das US-Finanzministerium könnte bis zu 39 Milliarden Dollar an Staatshilfen nachschießen, eine Entscheidung ist in den nächsten Tagen zu erwarten. mehr