Boeing
- DER AKTIONÄR

Wall Street schließt gut behauptet

Gut behauptet sind die US-Börsen am Mittwoch an Wall Street aus dem Handel gegangen, nachdem die US-Notenbank ihren Leitzins unverändert gelassen hatte. Die Nasdaq erhielt zusätzlich Auftrieb von den überraschend guten Quartalszahlen von Amazon.com. Zu den Tagesverlierern zählten Boeing und General Motors, trotz der soliden Quartalsbilanz des Autoherstellers.

Gut behauptet sind die US-Börsen am Mittwoch an Wall Street aus dem Handel gegangen, nachdem die US-Notenbank ihren Leitzins unverändert gelassen hatte. Die Nasdaq erhielt zusätzlich Auftrieb von den überraschend guten Quartalszahlen von Amazon.com. Zu den Tagesverlierern zählten Boeing und General Motors, trotz der soliden Quartalsbilanz des Autoherstellers.

Marktdaten

Der Dow Jones stieg zum Handelsschluss 0,1 Prozent auf 12.135 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 kletterte 0,4 Prozent auf 1.382 Zähler. Der Nasdaq-Index gewann 0,5 Prozent auf 2.356 Punkte.

Einzelwerte

Papiere von General Motors verbilligten sich 4,1 Prozent auf 34,71 Dollar. Der Autohersteller hatte zwar überzeugende Geschäftszahlen veröffentlicht, doch hatte die Aktie in Erwartung einer guten Quartalsbilanz schon vorher kräftig zugelegt. Nun seien Gewinne mitgenommen worden, sagten Händler.

Aktien von Boeing verloren 3,3 Prozent auf 80,86 Dollar. Der Ausblick des Flugzeugherstellers hatte den Markt enttäuscht.

Zu den Stützen des Dow gehörten Papiere von Altria. Die Titel stiegen 2,9 Prozent auf 82,10 Dollar. Der Konzern hatte Details zur geplanten Abspaltung der Tochter Kraft Foods genannt.

An der Nasdaq gewannen Aktien von Amazon.com 12 Prozent auf 37,68 Dollar, nachdem der Internethändler am Vortag nach Börsenschluss ein Quartalsergebnis vorgelegt hatte, das über den Erwartungen der Analysten lag.

Anteilsscheine von ImClone stiegen 5,3 Prozent auf 31 Dollar. Investor Carl Icahn hat die Kontrolle über das Biotechnologie-Unternehmen erlangt und angekündigt, er werde die Firma wieder auf Kurs bringen.

Nikkei über 16.800 Punkten

Im Sog der positiven Vorgaben von der Wall Street tendierte die Börse in Tokio fester. Der Nikkei-225 gewann zum Schluss 112 auf 16.811 Punkte. Nach Darstellung von Beobachtern positionierten sich einige Anleger im Vorfeld der anstehenden Quartalszahlen japanischer Großunternehmen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Stefan Sommer | 0 Kommentare

Boeing mit Rekordzahlen – kann Airbus nachlegen?

Der US-Flugzeugbauer Boeing hat im abgelaufenen Jahr Rekorde bei Bestellungen und Auslieferungen seiner Flugzeuge aufgestellt. Unter dem Strich holte Boeing Aufträge für 1.432 Verkehrsflugzeuge herein und damit so viele wie nie zuvor. Damit dürfte der Airbus-Rivale mehr Aufträge verbucht haben als … mehr