3M
- DER AKTIONÄR

Wall Street schließt freundlich

Die Indizes an den US-Börsen sind am Dienstag mit einer freundlichen Tendenz aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones stieg zum Schluss der Sitzung 0,8 Prozent auf 12.655 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 legte 0,8 Prozent auf 1.444 Zähler zu und der Nasdaq-Composite kletterte 0,4 Prozent auf 2.460 Punkte. Übernahmespekulationen gab es bei Alcoa. 3M will eigene Aktien zurückkaufen.

Die Indizes an den US-Börsen sind am Dienstag mit einer freundlichen Tendenz aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones stieg zum Schluss der Sitzung 0,8 Prozent auf 12.655 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 legte 0,8 Prozent auf 1.444 Zähler zu und der Nasdaq-Composite kletterte 0,4 Prozent auf 2.460 Punkte. Übernahmespekulationen gab es bei Alcoa. 3M will eigene Aktien zurückkaufen.

Einzelwerte

Aktien von Alcoa gewannen 6,4 Prozent auf 35,00 Dollar. Die britische Tageszeitung "Times" hatte zuvor über eine mögliche Übernahme des weltweit größten Aluminiumproduzenten durch die Bergwerksgesellschaften Rio Tinto oder BHP Billiton berichtet. Beide sollen unabhängig voneinander eine Übernahme prüfen, hieß es.

3M hat ein Aktienrückkaufprogramm über 7.0 Milliarden Dollar aufgelegt. Die Papiere der Gesellschaft stiegen daraufhin 2,5 Prozent auf 76,43 Dollar.

Applied Materials kletterten 1,9 Prozent auf 18,18 Dollar. Der Ausrüster der Chip-Industrie veröffentlichte nach Börsenschluss seine Quartalszahlen.

Analysten von Merrill Lynch haben General Motors auf "Buy" hoch- und Ford auf "Sell" abgestuft. GM legten in der Folge 2,5 Prozent auf 36,59 Dollar zu. Ford dagegen verloren 2,3 Prozent auf 8,45 Dollar.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Aixtron, Porsche, Praktiker und Hornbach sowie 3M unter der Lupe

Das Zertifikatejournal möchte mit einem Derivat an Aixtron verdienen, auch wenn der Aktienkurs eine eher trübe Entwicklung nehmen sollte. Der Frankfurter Börsenbrief fährt auf Porsche ab. TradeCentre schlägt eine Umbenennung von Praktiker in Max Bahr vor und bevorzugt Hornbach. Fuchs Kapitalanlagen setzt mit 3M auf einen sehr stabilen Technologiewert. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wall Street schließt uneinheitlich

Die US-Börsen sind am Donnerstag uneinheitlich aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones gewann zum Schluss der Sitzung 0,1 Prozent auf 13.106 Punkte. Im Verlauf markierte der Leitindex ein neues Allzeithoch bei 13.133 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500 verlor dagegen 0,1 Prozent auf 1.494 Punkte und der Nasdaq-Composite stieg 0,3 Prozent auf 2.554 Zähler. Aktien von Ford, 3M und Apple waren gesucht. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wall Street: Abwärtsbewegung setzt sich fort

Die US-Börsen haben am Montag leichter geschlossen. Der Dow Jones verlor zum Handelsschluss 0,5 Prozent auf 12.050 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 sank 0,9 Prozent auf 1.374 Zähler und der Nasdaq-Composite fiel 1,2 Prozent auf 2.341 Punkte. Zu den wenigen gesuchten Titeln gehörten Technologiewerte. Apple, IBM und Hewlett Packard verzeichneten leichte Gewinne. mehr