MERCK CO. DL-,01
- DER AKTIONÄR

Wall Street schließt fester

Die US-Börsen haben am Mittwoch nach einem volatilen Handelsverlauf fester geschlossen. Der Dow Jones gewann zum Ende der Sitzung 1,1 Prozent auf 13.362,37 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 0,74 Prozent auf 1.466,03 Zähler und der Nasdaq-Composite legte 0,3 Prozent auf 2.553,87 Punkte zu. Aktien des Pharmakonzern Merck waren gesucht. Papiere von Beazer Homes stürzten ab.

Die US-Börsen haben am Mittwoch nach einem volatilen Handelsverlauf fester geschlossen. Der Dow Jones gewann zum Ende der Sitzung 1,1 Prozent auf 13.362,37 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 0,74 Prozent auf 1.466,03 Zähler und der Nasdaq-Composite legte 0,3 Prozent auf 2.553,87 Punkte zu. Aktien des Pharmakonzern Merck waren gesucht. Papiere von Beazer Homes stürzten ab.

Konjunktur

Gemischte Nachrichten gab es von der Konjunkturseite. Während der ISM-Index schwächer ausfiel als erwartet, stützten die höher als erwarteten Hausverkäufe im Juni und ein fallender Ölpreis die Märkte.

Einzelwerte

Aktien von Merck stiegen 2,76 Prozent auf 51,02 Dollar. Der Pharmakonzern gewann zuvor eine Klage gegen einen britischen Patienten in New York der das Medikament Vioxx für seine gesundheitlichen Probleme verantwortlich machte.

Papiere von Beazer Homes verloren 17,49 Prozent auf 11,48 Dollar. Der Eigenheimbauer soll nach Angaben von Analysten vor dem Bankrott stehen weil es undurchsichtige Finanzierungspraktiken für seine Neubauten gab und die Firma unter einem dramatischen Einbruch im Neugeschäft leidet.

Bear Stearns gaben 2,41 Prozent auf 118,30 Dollar ab, nachdem die Investmentbank erneut massive Schwierigkeiten eingestehen musste. Bis zu 900 Millionen Dollar eines Hedge-Fonds, der in Hypotheken investiert ist, sind möglicherweise verloren. Bear Stearns hatte im Zusammenhang mit dem kollabierenden "Subprime"-Markt für zweitklassige Hypotheken bereits zwei Fonds aufgelöst.

Aktien von Mastercard fielen 6,7 Prozent auf 150 Dollar. Die vorgelegten Quartalszahlen des Kreditkartenunternehmens übertrafen zwar deutlich die Erwartungen der Analysten, doch warnte das Unternehmen vor einer zu nehmender Anzahl von Kreditausfällen infolge steigender Zinsen.

Anteilscheine des Lebensmitteleinzelhändlers Whole Foods kletterten 6,70 Prozent auf 39,52 Dollar. Der veröffentlichte Gewinn des Unternehmens lag über den Analystenschätzungen. Zudem zeigte sich Whole Foods optimistisch, die Übernahme seines Konkurrenten Wild Oats Market nach gerichtlicher Klärung Mitte August abzuschließen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wall Street auf Erholungskurs

Die Indizes an den US-Börsen sind am Montag mit einer festeren Tendenz aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones gewann zum Handelsschluss 0,67 Prozent auf 13.943,42 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 kletterte 0,77 Prozent auf 1.545,90 Zähler und der Nasdaq- Composite legte 0,11 Prozent auf 2.690,58 Punkte. Gestützt von positiv aufgenommenen Quartalszahlen zeigten sich die Märkte in einer stabilen Verfassung. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wall Street schließt freundlich

Die US-Börsen haben am Mittwoch freundlich geschlossen. Der Dow Jones gewann zum Schluss der Sitzung 0,68 Prozent auf 13.427,73 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 legte 0,90 Prozent auf 1.506,34 Zähler zu und der Nasdaq-Composite kletterte 1,21 Prozent auf 2.605,35 Punkte. Starke Quartalszahlen von Oracle stützten den Technologie-Sektor. Aktien von Nike waren gefragt. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Merck: Weitere positive Studien

Merck hat positiven Studiendaten für das Parkinsonmedikament Sanifamid veröffentlicht. Die zusätzliche Gabe des Wirkstoffs zu einer Dopamin-Agonisten-Therapie habe die motorischen Symptome und Aktivitäten des täglichen Lebens der an der Studien beteiligten Patienten "signifikant verbessert", teilte der Pharma- und Spezialchemiekonzern mit.

mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wall Street: Merck stützt den Dow

Die Aktienkurse sind am Donnerstag an den US-Börsen mit einer uneinheitlichen Tendenz aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones stieg um fünf auf 12.809 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 verlor zwei Punkte auf 1.471 Zähler und der Nasdaq-Composite fiel fünf auf 2.505 Punkte. Die Frühindikatoren trafen genau die Erwartungen der Analysten. Aktien von Schering-Plough waren gesucht. mehr