Coca-Cola
- DER AKTIONÄR

Wall Street schließt fester

Die Indizes an den US-Börsen tendierten zum Wochenausklang fester. Der Handel blieb jedoch im Vorfeld des langen Wochenendes ruhig. Am Montag bleibt die Börse wegen des "Memorial Day" geschlossen. Der Dow Jones gewann 0,5 Prozent auf 13.507 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 0,5 Prozent auf 1.516 Zähler und der Nasdaq-Composite kletterte 0,8 Prozent auf 2.557 Punkte.

Die Indizes an den US-Börsen tendierten zum Wochenausklang fester. Der Handel blieb jedoch im Vorfeld des langen Wochenendes ruhig. Am Montag bleibt die Börse wegen des "Memorial Day" geschlossen. Der Dow Jones gewann 0,5 Prozent auf 13.507 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 0,5 Prozent auf 1.516 Zähler und der Nasdaq-Composite kletterte 0,8 Prozent auf 2.557 Punkte.

Konjunktur

Im April ist die Zahl der Häuserverkäufe um 2,6 Prozent auf 5,99 Millionen Einheiten gesunken. Volkswirte hatten im Schnitt mit 6,18 Millionen verkauften Häusern gerechnet. Das Risiko, dass die Wohnungsbauinvestitionen das gesamtwirtschaftliche Wachstum noch in der zweiten Jahreshälfte belasten, bestehe fort, kommentierten Marktteilnehmer die vorgelegten Zahlen zum US-Immobilienmarkt.

Einzelwerte

Aktien der Nasdaq Stock Market verloren 3,4 Prozent auf 32,84 Dollar. Das Unternehmen übernimmt den skandinavischen Börsenbetreiber OMX für 3,7 Milliarden Dollar. Ein Analyst bezeichnet die Übernahme als strategisch sinnvoll. Die in Aussicht gestellten Synergien von 150 Millionen Dollar seien jedoch "sehr aggressiv", hieß es.

Papiere von Coca-Cola gewannen 1,3 Prozent auf 51,90 Dollar. Der Getränkekonzern übernimmt für 4,1 Milliarden Dollar den unter dem Namen Glaceau bekannten Getränkehersteller Energy Brands. Der Produzent von Vitamin- und Energiedrinks, soll als separate Geschäftseinheit in der Sparte Coca-Cola North America geführt werden, teilte Coca-Cola mit.

Amgen verloren 0,1 Prozent auf 54,55 Dollar. Die für die Zulassung von Medikamenten zuständige Behörde der EU hat sich gegen die Zulassung des Amgen-Präparates "Vectibix" ausgesprochen. Das Mittel wird gegen Dickdarmkrebs in fortgeschrittenem Stadium eingesetzt.

Aktien von Iomai brachen 40,1 Prozent auf 2,54 Dollar ein. Zuvor waren Studienergebnisse zu einem Grippe-Pflaster enttäuschend ausgefallen. Das Pflaster sei nicht so wirksam gewesen wie die herkömmliche intravenöse Verabreichung von Impfstoffen, teilte das Unternehmen mit.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Tamara Bauer | 0 Kommentare

Killt der Fitness-Wahn die Coca-Cola-Aktien?

Ingwer-Shots, Weizengras-Smoothies, Matcha Chai Latte mit Mandelmilch. Das sind die IT-Getränke, die zum neu entdeckten Fitness-Trend gehören. Kein Wunder, dass sich immer weniger für Softdrinks mit 14 Würfeln Zucker erwärmen können. Für Coca-Cola der Supergau? mehr
| Tamara Bauer | 0 Kommentare

Coca-Cola: Das wäre ein Monster-Deal!

Um Coca-Cola ist es ruhig geworden. Die für ihre Softdrinks bekannte Marke unternimmt zwar alles, um auf den Gesundheitstrend aufzuspringen und von sich Reden zu machen - Coke light, Coke Zero, Coke mit Stevia - doch der große Coup ist lange her. Ändert sich das vielleicht bald? mehr