IBM
- DER AKTIONÄR

Wall Street schließt fester

Die US-Börsen haben am Mittwoch fester geschlossen. Der Dow Jones gewann zum Handelsschluss 0,4 Prozent auf 13.362 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 0,3 Prozent auf 1.512 Zähler und der Nasdaq-Composite legte 0,1 Prozent auf 2.576 Punkte zu. Die US-Notenbank lässt die Leitzinsen stabil. Aktien von Cisco Systems gerieten unter Druck.

Die US-Börsen haben am Mittwoch fester geschlossen. Der Dow Jones gewann zum Handelsschluss 0,4 Prozent auf 13.362 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 0,3 Prozent auf 1.512 Zähler und der Nasdaq-Composite legte 0,1 Prozent auf 2.576 Punkte zu. Die US-Notenbank lässt die Leitzinsen stabil. Aktien von Cisco Systems gerieten unter Druck.

Konjunktur

Die US-Leitzinsen bleiben unverändert bei 5,25 Prozent. Der Offenmarktausschuss der US-Notenbank bestätigte damit zum siebten Mal in Folge den geltenden Satz für Tagesgeld. Die Fed deutete auch nicht die Möglichkeit einer Zinssenkung in naher Zukunft an, wie es von einigen Volkswirten erwartet wurde. Die Notenbänker begründeten die Beibehaltung des Zinssatzes damit, dass die Wirtschaft wahrscheinlich im Laufe dieses Jahres in einem mäßigen Tempo expandieren werde.

Einzelwerte

Aktien von Cisco Systems verloren 6,5 Prozent auf 26,51 Dollar. Laut Firmenchef John Chambers habe sich die Nachfrage von US-Großkunden schwerfällig entwickelt.

IBM gewannen 1,1 Prozent auf 104,38 Dollar, nachdem Analysten von Goldman Sachs den Titel auf "Kaufen“ von "Neutral" heraufgestuft hatten. Mit dem aggressiveren Aktien-Rückkauf schaffe IBM mehr Wert als man zuletzt habe erwarten können, so die Experten.

Papiere von Walt Disney gaben 1,9 Prozent auf 36,12 Dollar ab, obwohl der Konzern für das abgelaufene Quartal einen Gewinnanstieg von 27 Prozent veröffentlichte und damit über den Schätzungen der Analysten lag. Die verhaltenen Umsatzprognosen dämpften jedoch die Stimmung unter den Anlegern, hieß es.

Das auf Luxusvillen spezialisierte Bauunternehmen Toll Brothers meldete einen Umsatzeinbruch im abgelaufenen Quartal um 19 Prozent. Toll Brothers fielen daraufhin 0,6 Prozent auf 29,05 Dollar.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Eine typische Buffett-Aktie

Es ist kein Wunder, dass dem Buffett-Fan Hendrik Leber Leber eine Aktie gefällt, die auch zu den wichtigsten Beteiligungen von Warren Buffetts Berkshire Hathaway gehört. Und dass Buffett Gefallen an IBM findet, liegt auf der Hand. mehr