Hewlett-Packard
- DER AKTIONÄR

Wall Street schließt fester

Die US-Börsen haben am Dienstag fester geschlossen. Der Dow Jones gewann zum Schluss der Sitzung 0,2 Prozent auf 12.787 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 0,3 Prozent auf 1.460 Zähler und der Nasdaq-Composite legte 0,7 Prozent auf 2.513 Punkte zu. Nach anfänglichen Verlusten sorgten die unerwartet guten Ergebnisse von Wal-Mart für wieder anziehende Kurse an der Wall Street.

Die US-Börsen haben am Dienstag fester geschlossen. Der Dow Jones gewann zum Schluss der Sitzung 0,2 Prozent auf 12.787 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 0,3 Prozent auf 1.460 Zähler und der Nasdaq-Composite legte 0,7 Prozent auf 2.513 Punkte zu. Nach anfänglichen Verlusten sorgten die unerwartet guten Ergebnisse von Wal-Mart für wieder anziehende Kurse an der Wall Street.

Konjunktur

Optimistische Aussagen der scheidenden Notenbank-Gouverneurin Susan Schmidt Bies hätten die Märkte überzeugt, dass die US-Notenbank gegenwärtig nicht zu Leitzinserhöhungen neige, sagte ein Marktteilnehmer. Sie habe sich zuversichtlich zum Immobilien- und zum Kreditmarkt geäußert, hieß es weiter.

Einzelwerte

Aktien von Wal-Mart gewannen 3,7 Prozent auf 50,26 Dollar. Der Einzelhändler hat im abgelaufenen vierten Quartal einen Gewinn von 0,95 Dollar je Aktie erzielt. Analysten hatten im Konsens mit 0,90 Dollar gerechnet. Der Handelskonzern Target rechnet für Februar mit einem Absatzplus von 4,0 Prozent bis 6,0 Prozent. Die Papiere legte daraufhin 2,2 Prozent auf 64,32 Dollar zu. Der bereinigte Gewinn je Aktie von Home Depot ist auf 0,50 von 0,60 Dollar im Vorjahresquartal gefallen und traf damit die Schätzungen der Analysten. Home Depot-Aktien verloren 0,2 Prozent auf 41,34 Dollar.

Hewlett-Packard gewannen 0,8 Prozent auf 43,13 Dollar. Das Unternehmen legte nach Börsenschluss für das erste Geschäftsquartal einen bereinigten Gewinn je Aktie von 0,65 Dollar vor. Analysten hatten im Schnitt mit 0,62 Dollar gerechnet.

XM Satellite Radio und der Konkurrent Sirius führten den Kurszettel an der Nasdaq an. Obwohl die Zustimmung der Aufsichtsbehörde für einen Zusammenschluss der beiden Unternehmen noch längst nicht gesichert ist, reagierten Anleger positiv auf diese Möglichkeit. XM gewannen 10,0 Prozent auf 15,41 Dollar und Sirius legten 6,0 Prozent auf 3,92 Dollar zu.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: