Exxon Mobil
- DER AKTIONÄR

Wall Street mit leichten Gewinnen

Die US-Börsen sind am Dienstag fester aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones gewann zum Ende der Sitzung 0,26 Prozent auf 13.504,30 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 0,6 Prozent auf 1.476,71 Zähler und der Nasdaq-Composite kletterte 0,6 Prozent auf 2.561,60 Punkte. Im frühen Handel waren die Indizes noch im Minus, nachdem die Fed den Leitzins wie erwartet unverändert gelassen hatte.

Die US-Börsen sind am Dienstag fester aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones gewann zum Ende der Sitzung 0,26 Prozent auf 13.504,30 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 0,6 Prozent auf 1.476,71 Zähler und der Nasdaq-Composite kletterte 0,6 Prozent auf 2.561,60 Punkte. Im frühen Handel waren die Indizes noch im Minus, nachdem die Fed den Leitzins wie erwartet unverändert gelassen hatte.

Konjunktur

Die Arbeitskosten in den USA stiegen mit 2,1 Prozent stärker als von Volkswirten erwartet und weckten bei Anlegern Befürchtungen hinsichtlich einer anziehenden Inflation. Nachdem die US-Notenbank die Leitzinsen mit 5,25 Prozent unverändert gelassen hatte, gab es zunächst Gewinnmitnahmen, bevor späte Anschlusskäufe für eine Trendwende an den Märkten sorgten.

Einzelwerte

General Motors gewannen 3,17 Prozent auf 33,48 Dollar, nachdem das Unternehmen den Verkauf seiner Getriebesparte Allison Transmission an den Finanzinvestoren Carlyle abgeschlossen hatte. Neben der Entwicklung neuer Modelle soll mit dem Verkaufserlös von 5,6 Milliarden Dollar auch die Liquiditätsreserve des Autobauers aufgestockt werden, teilte GM mit.

Aktien von Exxon Mobil kletterten 2,6 Prozent auf 85,70 Dollar und Papiere von Marathon Oil stiegen 6,4 Prozent auf 52,40 Dollar. Grund für die Kursgewinnen war die Entdeckung eines neuen Ölfeldes in der Tiefsee vor der Küste von Angola.

Wynn Resorts verteuerten sich 10,2 Prozent auf 118,36 Dollar. Der Casinobetreiber erzielte im abgelaufenen Quartal einen Gewinn von 82 Cent je Aktie und übertraf damit die von Analysten geschätzten 53 Cent pro Anteilschein deutlich.

Kräftige Kurgewinne verzeichneten die Titel von Expeditor International. Der Ergebnisanstieg des Logistikanbieters von 16 Prozent für das abgelaufenen zweite Quartal lag deutlich über den Erwartungen der Analysten. Die Aktien stiegen 5,7 Prozent auf 49,66 Dollar.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Apple zurück auf dem Thron

Nach einem furiosen Anstieg von über 80 Prozent in den letzten zwölf Monaten ist Apple weltweit das mit Abstand größte Unternehmen nach Marktkapitalisierung mit rund 594 Milliarden Dollar. Mit großem Abstand folgen der weltweit größte Ölkonzern Exxon Mobil (u.a. ESSO) mit etwa 424 Milliarden Dollar … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Warren Buffett setzt auf Öl und Gas

US-Starinvestor Warren Buffett setzt auf Öl und Gas. Wie aus seinem neuesten Bericht an die amerikanische Börsenaufsicht SEC hervorgeht, hat sich seine Investmentholding Berkshire Hathaway mit Aktien des Energiemultis ExxonMobil im Wert von aktuell 3,7 Milliarden Dollar eingedeckt (2,7 Milliarden … mehr