Disney
- DER AKTIONÄR

Wall Street legt zu

Die Indizes an den US-Börsen sind am Donnerstag mit einer festen Tendenz aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones gewann zum Schluss der Sitzung 0,76 Prozent auf 13.463,33 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 kletterte 0,44 Prozent auf 1.472,20 Zähler und der Nasdaq-Composite legte 0,87 Prozent auf 2.575,98 Punkte zu. Aktien von Primedia gewannen über 470 Prozent.

Die Indizes an den US-Börsen sind am Donnerstag mit einer festen Tendenz aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones gewann zum Schluss der Sitzung 0,76 Prozent auf 13.463,33 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 kletterte 0,44 Prozent auf 1.472,20 Zähler und der Nasdaq-Composite legte 0,87 Prozent auf 2.575,98 Punkte zu. Aktien von Primedia gewannen über 470 Prozent.

Konjunktur

Das US-Arbeitsministerium hatte vor Handelsbeginn einen Anstieg bei der Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe veröffentlicht, der leicht unter den Erwartungen lag. Der Auftragseingang der Industrie stieg dagegen schwächer als erwartet.

Einzelwerte

Walt Disney übertraf mit seinen Zahlen für das dritte Quartal bei Umsatz und Gewinn die Schätzungen der Analysten. Daraufhin gewannen die Papiere 1,57 Prozent auf 34,36 Dollar.

Aktien von Viacom legten 1,67 Prozent auf 38,41Dollar zu, nachdem der Konzern im abgelaufenen zweiten Quartal aufgrund von Sonderbelastungen zwar einen leichten Gewinnrückgang verbuchen musste, jedoch die Erwartungen der Analysten schlagen konnte.

Starbucks verloren 1,03 Prozent auf 26,92 Dollar. Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2006/07 steigerte der Konzern im Vorjahresvergleich Umsatz- und Gewinn, wobei der Nettogewinn im Rahmen der Erwartungen lag.

Anteilscheine von Mattel gaben 1,70 Prozent auf 23,18 Dollar ab, nachdem der Spielwarenhersteller in den USA aufgrund der Verwendung einer möglicherweise mit Blei belasteten Farbe weltweit insgesamt rund 1,5 Millionen Spielzeuge zurückrufen musste.

Ein sagenhaftes Kursplus von 477,45 Prozent auf 13,57 Dollar erzielten Aktien von Primedia. Der Medienkonzern erwirtschaftete im zweiten Quartal einen Gewinn nach einem Vorjahresverlust. Zudem hat der Konzern mit Kim Payne einen neuen CFO.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: