Caterpillar
- DER AKTIONÄR

Wall Street legt vor Feiertag zu

Die US-Börsen haben am Dienstag fester geschlossen. Der Dow Jones gewann zum Handelsschluss 0,31 Prozent auf 13.577,30 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 legte 0,36 Prozent auf 1.524,87 Zähler zu und der Nasdaq-Composite kletterte 0,48 Prozent auf 2.644,95 Punkte. Kraft Foods will die Gebäcksparte von Danone übernehmen. Am Mittwoch bleiben die US-Börsen wegen des Independence Day geschlossen.

Die US-Börsen haben am Dienstag fester geschlossen. Der Dow Jones gewann zum Handelsschluss 0,31 Prozent auf 13.577,30 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 legte 0,36 Prozent auf 1.524,87 Zähler zu und der Nasdaq-Composite kletterte 0,48 Prozent auf 2.644,95 Punkte. Kraft Foods will die Gebäcksparte von Danone übernehmen. Am Mittwoch bleiben die US-Börsen wegen des Independence Day geschlossen.

Konjunktur

Die Industrieaufträge sind im Mai weniger stark gesunken waren als erwartet. Die Bestellungen seien im Vergleich zum Vormonat um 0,5 Prozent zurückgegangen, teilte das US-Handelsministerium mit. Volkswirte hatten zuvor mit einem Rückgang um 1,3 Prozent gerechnet.

Einzelwerte

Aktien von Kraft Foods verloren gaben nach der Bestätigung der Pläne für die Übernahme der Gebäcksparte von Danone 2,45 Prozent auf 34,66 Dollar. Der US-Konzern will den Bereich des französischen Konkurrenten für 7,2 Milliarden Dollar in bar übernehmen. Beide Unternehmen rechnen mit einem Abschluss der Transaktion zum Ende des Jahres.

Ford gaben 2,28 Prozent auf 9,42 Dollar ab, nachdem auf dem amerikanischen Markt der Absatz des Autobauers um 8,1 Prozent auf 247.599 Fahrzeuge zurückgegangen war. Zudem will Ford im dritten Quartal Rückstellungen in Höhe von 1,47 Milliarden Dollar vornehmen.

Caterpillar verbilligten sich 3,06 Prozent auf 77,99 Dollar. Analysten der UBS hatten zuvor den Maschinenbauer in einer aktuellen Studie von "Neutral" auf "Reduce" herabgestuft.

Continental Airlines kletterten 11,07 Prozent auf 37,62 Dollar. Nach Angaben der Fluggesellschaft waren die Kapazitäten im Flugverkehr im Juni um fünf Prozent gestiegen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Caterpillar: Großes Rätselraten

Nichts Genaues weiß man nicht. So in etwas lässt sich die Prognose des weltgrößten Baumaschinenherstellers Caterpillar für das laufende Jahr zusammenfassen. „2013 könnte ein schwieriges Jahr werden", sagte Konzernchef Doug Oberhelman. Andererseits sei auch ein neues Rekordjahr nicht ausgeschlossen. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Der Caterpillar-Indikator

Für die Weltwirtschaft ist das keine gute Nachricht: Ausgerechnet der weltgrößte Baumaschinenhersteller Caterpillar senkt seine Langfristprognose bis zum Jahr 2015. Experten sehen hierin auch einen Fingerzeig für die gesamte wirtschaftliche Entwicklung. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Caterpillar: Jetzt (noch) verkaufen?

Gerät jetzt auch die Aktie des Baumaschinenherstellers Caterpillar in den Abwärtsstrudel? Die Nachfrage jedenfalls schwächt sich bei dem Branchenführer ab. Bis Ende April setzte der US-Konzern zwölf Prozent mehr ab als noch im Vorjahr. Bis Ende März waren es noch 21 Prozent gewesen. mehr