Boeing
- DER AKTIONÄR

Wall Street legt Verschnaufpause ein

Die US-Börsen haben am Montag uneinheitlich geschlossen. Der Dow Jones gewann zum Handelsschluss 0,1 Prozent auf 12.662 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 verlor dagegen 0,1 Prozent auf 1.447 Zähler und der Nasdaq-Composite verbilligte sich 0,2 Prozent auf 2.471 Punkte. Der ISM-Index klettert auf den höchsten Stand seit Mai 2006. UPS bestellt bei Boeing 27 neue Frachtmaschinen.

Die US-Börsen haben am Montag uneinheitlich geschlossen. Der Dow Jones gewann zum Handelsschluss 0,1 Prozent auf 12.662 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 verlor dagegen 0,1 Prozent auf 1.447 Zähler und der Nasdaq-Composite verbilligte sich 0,2 Prozent auf 2.471 Punkte. Der ISM-Index klettert auf den höchsten Stand seit Mai 2006. UPS bestellt bei Boeing 27 neue Frachtmaschinen.

Konjunktur

In den USA ist der ISM-Index für das Nicht-verarbeitende Gewerbe im Januar auf 59,0 von 56,7 im Dezember gestiegen. Das ist der höchsten Stand seit Mai 2006. Volkswirte hatten im Konsens 56,9 erwartet. Der Anstieg des Indexes weise auf eine solide Aufwärtsentwicklung im US-Dienstleistungssektor hin. Eine konjunkturelle Beschleunigung lasse sich aus den Januar-Daten aber nicht ablesen, kommentierten Händler die vorgelegten Zahlen.

Einzelwerte

Aktien von Boeing gewannen 0,7 Prozent auf 90,72 Dollar. UPS hat insgesamt 27 neue Frachtmaschinen bestellt. Der Listenpreis der Flugzeuge liege zwischen 3,86 und 4,19 Milliarden Dollar, hieß es.

Wal-Mart verteuerten sich 0,9 Prozent auf 48,52 Dollar. Das Unternehmen veröffentlichte zuvor für den Monat Januar eine Zunahme des flächenbereinigten Umsatzes um 2,2 Prozent und lag damit über den Erwartungen der Analysten.

Google verloren 3,0 Prozent auf 467,16 Dollar und notierten damit so niedrig wie seit Jahresende 2006 nicht mehr. Nach einem Bericht des "Sunday Telegraph" planen eine Reihe von europäischen Telekom-Dienstleistern die Einführung von eigenen Internet-Suchmaschinen. Dies würde zusätzliche Konkurrenz für Google bedeuten, hieß es.

Papiere von Caterpillar stiegen 1,2 Prozent auf 64,49 Dollar. Die Analysten des Investmenthauses Bear Stearns sehen bei dem Titel kurzfristig weiteres Potenzial für einen Anstieg.

Dell kletterten 1,6 Prozent auf 23,90 Dollar. Der Computerhersteller will für das abgelaufene Jahr keine Gratifikationen zahlen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Stefan Sommer | 0 Kommentare

Boeing mit Rekordzahlen – kann Airbus nachlegen?

Der US-Flugzeugbauer Boeing hat im abgelaufenen Jahr Rekorde bei Bestellungen und Auslieferungen seiner Flugzeuge aufgestellt. Unter dem Strich holte Boeing Aufträge für 1.432 Verkehrsflugzeuge herein und damit so viele wie nie zuvor. Damit dürfte der Airbus-Rivale mehr Aufträge verbucht haben als … mehr