Intuit
- DER AKTIONÄR

Wall Street kaum verändert

Die US-Börsen gingen am Donnerstag mit leichten Abschlägen aus dem Handel. Der Dow Jones verlor am Ende der Sitzung 0,25 Punkte auf 13.235,88 Zähler. Der breiter gefasste S&P-500 fiel 0,11 Prozent auf 1.462,50 Punkte und der Nasdaq-Composite gab 0,43 Prozent auf 2.541,70 Punkte ab. Aktien von GameStop waren gesucht.

Die US-Börsen gingen am Donnerstag mit leichten Abschlägen aus dem Handel. Der Dow Jones verlor am Ende der Sitzung 0,25 Punkte auf 13.235,88 Zähler. Der breiter gefasste S&P-500 fiel 0,11 Prozent auf 1.462,50 Punkte und der Nasdaq-Composite gab 0,43 Prozent auf 2.541,70 Punkte ab. Aktien von GameStop waren gesucht.

Konjunktur

Das US-Arbeitsministerium veröffentlichte für die Woche zum 18. August 2007 einen leichten Rückgang bei der Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe. Die Anträge fielen um 2.000 auf 322.000. Volkswirte hatten im Vorfeld mit einem Stand von 320.000 gerechnet.

Einzelwerte

Die Bank of America investiert in den angeschlagene Hypothekenfinanzierer Countrywide Financial rund zwei Milliarden Dollar in Form von nicht stimmberechtigten Wandelvorzugsaktien. Die Anteilscheine können für 18 Dollar das Stück in Stammaktien umgewandelt werden. Aktien der Bank of America kletterten 0,35 Prozent auf 51,83 Dollar. Countrywide stiegen 0,92 Prozent auf 22,02 Dollar.

Foot Locker gewannen 7,53 Prozent auf 16,70 Dollar. Der Einzelhändler für Sportbekleidung verzeichnete im abgelaufenen zweiten Quartal einen Verlust nach einem Vorjahresgewinn, konnte jedoch die Erwartungen der Analysten schlagen.

Intuit verloren 3,21 Prozent auf 28,01 Dollar, obwohl der Anbieter von Steuer- und Finanzsoftware im vierten Quartal 2006/07 aufgrund deutlich gestiegener Umsätze seinen Gewinn steigerte. Zudem gab der Konzern bekannt, dass CEO Steve Bennett durch Brad Smith ersetzt wird.

GameStop, der größte Videospiele-Händler in den USA, hat seinen Gewinn im zweiten Quartal durch starke Absatzzahlen bei interaktiven Spielen und Spielekonsolen fast versiebenfacht. Zudem erhöhte das Unternehmen die Jahresprognose. Die Aktien legten daraufhin 9,28 Prozent auf 47,45 Dollar zu.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: BKN Biostrom, Infineon Technologies, MAN und Orangensaft unter der Lupe

Der BetaFaktor geht davon aus, dass BKN Biostrom ohne Biodiesel nun Gas gibt. Die Euro am Sonntag erkennt Potenzial bei Infineon Technologies. Der Platow Börse zufolge verkauft MAN gut und auch die Aktie verkauft sich gut. Die Börse am Sonntag sieht Chancen, mit Orangensaft gut zu verdienen, so wie einst die "Glücksritter" Eddie Murphy und Dan Aykroyd. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Intuit, Celesio, Dividenden-Stars und Einhell Germany unter der Lupe

Der Frankfurter Börsenbrief schwebt auf Wolke 7 mit Intuit. Platow Derivate vertraut auf den Beginn eines Aufwärtstrends von Celesio und hat ein passendes Derivat parat. Fuchs Kapitalanlagen sieht hohe Chancen mit den Dividenden-Stars aus dem DivDAX und rät zu einem ETF. Der Hanseatische Börsendienst äußert sich vorzüglich zu den Vorzugsaktien von Einhell Germany. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Palladium, Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding, Müller - Die lila Logistik AG und Solarworld unter der Lupe

Die Börse am Sonntag setzt mit verschiedenen Zertifikaten auf den weiteren Höhenflug von Palladium. Die Euro am Sonntag freut sich mit einem Derivat über das verkleinerte Managment der Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding. Der Anlegerbrief performaxx sieht beinahe rosarot für Müller - Die lila Logistik AG. TradeCentre sieht dunkle Wolken am Himmel von Solarworld. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: DAX, Deutsche Bank, Deutsche Postbank, E.on und Polytec unter der Lupe

Die Börse am Sonntag blickt skeptisch in die Zukunft und rät zu einem passenden Derivat auf den DAX. Die Euro am Sonntag betrachtet sich die Deutsche Bank im Hinblick auf die Kapitalerhöhung für die Übernahme der Deutschen Postbank. Die Platow Börse hofft auf die Energie von E.on. Der Anlegerbrief performaxx hat das neueste "Parkettgeflüster" zu Polytec parat. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wall Street im Aufwärtstrend

Die Indizes an den US-Börsen sind am Montag mit einer freundlichen Tendenz aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones gewann zum Ende der Sitzung 2,2 Prozent auf 13.468,78 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 2,4 Prozent auf 1.467,67 Zähler und der Nasdaq- Composite kletterte 1,4 Prozent auf 2.547,33 Punkte. Finanzwerte waren bei Anlegern begehrt. mehr