- Andreas Deutsch - Redakteur

Wall-Street-Insider: Wenn diese Blase platzt, wird es unfassbar brutal

Die Hausse dauert nun schon über neun Jahre – viel zu lange, meint Ron Paul. Der Republikaner und ehemalige Präsidentschaftskandidat sieht schwarz für den Aktienmarkt.

Für Ron Paul erleben wir gerade die „größte Blase in der Geschichte der Menschheit“. Der 83-Jährige warnt im Interview mit CNBC: „Wenn sie platzt, könnte sich der Aktienmarkt halbieren.“

Die Blase sei die Folge verantwortungslosen Handelns: „Es gibt zu viel Schulden und die Ausgaben sind viel zu hoch.“

Paul wirft der Fed vor, sie betreibe mit ihrer expansiven Geldpolitik Augenwischerei. „Nun versuchen sie, ihre Bilanz aufzuhübschen. Aber ich denke, damit werden sie nicht weit kommen.“

Trost für die Anleger: Es ist nicht das erste Mal, dass Paul Grauenhaftes für den Aktienmarkt prognostiziert. Im August 2017 sagte er schon einmal einen Aktiencrash von 50 Prozent voraus. Seitdem hat der S&P 500 15 Prozent zugelegt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV