DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Wall Street und DAX im Minus - banges Warten auf TV-Duell Clinton-Trump

USA Flagge Amerika 20141009

An der Wall Street starten die Kurse auf breiter Front mit Abschlägen in die neue Handelswoche. So verliert der US-Leitindex Dow Jones kurz nach Handelsstart 105 Punkte oder 0,6 Prozent. Es sei wahrscheinlich, dass sich die Anleger wegen des in der Nacht zum Dienstag anstehenden ersten TV-Duells im Präsidentschaftswahlkampf zwischen Hillary Clinton und Donald Trump mit Käufen zurückhalten, heißt es im Markt.

"Wenn Clinton heute Abend im TV-Duell schwächelt, Trump als Sieger hervorgeht, könnte dies für eine nächste Verkaufswelle in Aktien sorgen, denn: Clinton gilt gemeinhin als Wallstreet-Liebling, Trump eher nicht so", warnt Marktexperte Jens Klatt.

OPEC-Treffen in Algier

Indes entspannt sich die Lage an der Ölpreisfront etwas, nachdem der schwache Ölpreis am Freitag für das Minus an der Wall Street verantwortlich zeichnete. An diesem Montag steht ein Treffen der Mitglieder der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) am Rande einer Energiekonferenz in der algerischen Hauptstadt Algier an, von dem sich Marktteilnehmer neue Impulse erhoffen. Es sei eine Frage der Verantwortung, sich auf eine Begrenzung der Fördermenge zu einigen, um einen weiteren Preis-Schock auf dem Öl-Markt zu verhindern, appellierte Algeriens Energieminister Noureddine Boutarfa an die Teilnehmerstaaten.

DAX tiefrot

Die Kursverluste an der Wall Street belasten auch den deutschen Aktienmarkt. Der DAX verliert mittlerweile knapp zwei Prozent an Wert und droht die Marke von 10.400 zu unterschreiten. Damit wäre auch der kurzfristige Aufwärtstrend in Gefahr. Noch hält DER AKTIONÄR am DAX-Turbo mit der WKN DGH1JP fest, doch muss die Situation genau beobachtet werden.


 

Crowdinvesting

Autor: Beck, Prof. Dr. Ralf
ISBN: 9783864702051
Seiten: 256
Erscheinungsdatum: 01. Juli 2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Crowdinvesting liegt für deutsche Privatanleger im Trend. Branchenfachmann Professor Dr. Ralf Beck legte mit seinem Buch das Grundlagenwerk zu dieser ­Finanzierungs- und Anlageform vor. Nun erscheint die erwei­terte und überarbeitete 3. Auflage erstmals im Börsenbuchverlag.

Das Thema Crowdinvesting gilt momentan als Megatrend. Mit wenigen Klicks und Eingaben kann sich jedermann unkompliziert und auf Wunsch schon mit geringen Geldbeträgen an jungen innovativen Unternehmen beteiligen. Über Internetportale werden dabei Gelder für attraktive Gründungsvorhaben (Start-ups) und manchmal auch für bereits etablierte Unter­nehmen eingesammelt. Die Geldgeber erhalten im Gegenzug einen Erfolgsanteil an dem von ihnen ausgewählten Unternehmen. Was für Möglichkeiten gibt es? Wo lauern Risiken? Mit welchen Tricks macht man sich das Leben leichter? Das erste und bisher einzige umfassende Buch zu diesem Thema erscheint hiermit in dritter, deutlich erweiterter und überarbeiteter Auflage!

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

ZEW, Fed, Nordkorea - DAX-Anleger in Lauerstellung

Kurz vor Handelseröffnung notiert der Deutsche Aktienindex nahezu unverändert im Vergleich zum Vortagesschluss (12.559 Punkte). Am Montagnachmittag hatte der DAX deutlich an Schwung verloren, und auch in den USA gaben die Kurse im Handelsverlauf nach. Offensichtlich möchten die Investoren vor der … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Darum startet der DAX so stark in die Handelswoche

Der deutsche Aktienmarkt ist gut in die neue Handelswoche gekommen. Das Thema Nordkorea scheint trotz neuer Provokationen abgehakt, und auch der Euro macht momenatn das, was er soll. Für zusätzliche Euphorie sorgt ausgerechnet Donald Trump: Der US-Präsident will noch in diesem Jahr seine … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Nordkorea feuert wieder: Hält der DAX dagegen?

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un hat eine weitere Rakete getestet. Doch die Reaktionen sind ausgesprochen gering: Der Nikkei schloss sogar nahe 20.000, der DAX bewegt sich um den Schlussstand vom Vortag. Offensichtlich nimmt niemand mehr die Provokationen aus Pjöngjang ernst. Was die Märkte eher … mehr