SUN MICROS.INC. DL-,0006
- DER AKTIONÄR

Wall Street auf Erholungskurs

Die US-Börsen zeigten am Montag erste Erholungstendenzen. Der Dow Jones gewann zum Ende des Handels 0,70 Prozent auf 13.358.31 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 1,03 Prozent auf 1.473,91 Zähler und der Nasdaq-Composite legte 0,82 Prozent auf 2.583,28 Punkte zu. Die Nervosität an den Aktienmärkten ist aber nach wie vor groß. Verizon enttäuscht die Anleger.

Die US-Börsen zeigten am Montag erste Erholungstendenzen. Der Dow Jones gewann zum Ende des Handels 0,70 Prozent auf 13.358.31 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 1,03 Prozent auf 1.473,91 Zähler und der Nasdaq-Composite legte 0,82 Prozent auf 2.583,28 Punkte zu. Die Nervosität an den Aktienmärkten ist aber nach wie vor groß. Verizon enttäuscht die Anleger.

Einzelwerte

Verizon Communications verloren 2,26 Prozent auf 41,02 Dollar. Der Telekomkonzern will seinen kleineren Konkurrenten Rural Cellular übernehmen. Der Kaufpreis soll sich auf 2,67 Milliarden Dollar in bar belaufen. Zudem hat Verizon seinen Gewinn im abgelaufenen Quartal erhöht. Der Überschuss belief sich auf 1,7 Milliarden Dollar oder 0,58 Dollar pro Aktie und traf damit die Erwartungen der Analysten.

Aktien von RadioShack brachen 11,35 Prozent auf 25,50 Dollar ein. Der Elektrohändler war mit seinem Umsatz im zweiten Quartal hinter den Erwartungen der Analysten zurückgeblieben. RadioShack verzeichnete im Vorjahresvergleich einen Umsatzrückgang um 15,0 Prozent auf 934,8 Millionen Dollar. Analysten hatten zuvor mit einem Umsatz von 982,5 Millionen Dollar gerechnet.

Sun Microsystems gaben im Vorfeld der nach Börsenschluss erwarteten Zahlen um 1,02 Prozent auf 4,86 Dollar nach. Von Thomson Financial befragte Analysten rechneten bei Sun mit einem Gewinn von 0,05 Dollar je Anteilschein und einem Umsatz von 3,84 Milliarden Dollar. Mit einem Gewinn von 9 Cent pro Aktie konnte das Unternehmen die Erwartungen des Marktes nach Börsenschluss deutlich übertreffen und legte nachbörslich um mehr als 10,0 Prozent zu.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wall Street im Rückwärtsgang

Die US-Börsen haben am Dienstag im späten Handel ins Minus gedreht. Der Dow Jones verlor zum Handelsschluss 1,10 Prozent auf 13.211,99 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 fiel 1,27 Prozent auf 1.455,19 Zähler und der Nasdaq-Composite gab 1,43 Prozent auf 2.546,27 Punkte ab. Die Sorgen der Anleger um die Entwicklung auf dem Hypothekenmarkt drückte die Stimmung an den Märkten. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wall Street: Dow über 13.000 Punkten

Nach guten Konjunkturdaten haben die Aktienkurse an den US-Börsen am Mittwoch deutlich angezogen. Der Dow Jones übersprang im Handelsverlauf die Marke von 13.000 Punkten und ging mit einem Plus von 1,0 Prozent auf 13.090 Zählern aus der Sitzung. Der breiter gefasste S&P-500 gewann 1,0 Prozent auf 1.492 Punkte und der Nasdaq-Composite stieg 0,9 Prozent auf 2.548 Zähler. Sun Microsystems verloren gegen den Trend. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wall Street: Technologiewerte im Plus

Die US-Börsen haben am Mittwoch freundlich geschlossen. Der Dow Jones gewann 0,7 Prozent auf 12.622 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 legte 0,9 Prozent auf 1.440 Zähler zu und der Nasdaq-Composite kletterte 1,4 Prozent auf 2.466 Punkte. Auslöser der guten Stimmung bei den Anlegern waren gute Quartalszahlen bei Yahoo und Sun Microsystems. AMD dagegen enttäuschte die Investoren. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wall Street schließt leichter

Die US-Börsen haben am Montag leichter geschlossen. Der Dow Jones fiel zum Handelsschluss 0,7 Prozent auf 12.477 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 gab 0,5 Prozent auf 1.423 Zähler nach und der Nasdaq-Composite verlor 0,8 Prozent auf 2.431 Punkte. Kursverluste bei Technologiewerten und dem Indexschwergewicht Boeing zogen die Märkte nach unten. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Schwachen BIP-Daten belasten den Dow

Die Wall Street hat am Freitag leichter geschlossen. Hintergrund der Kursverluste war die nachlassende Dynamik der US-Wirtschaft. Anleger haben zudem Gewinne mitgenommen, nachdem der Dow Jones an den zurückliegenden Tagen immer neue Rekordstände erreicht hatte. Die überzeugende Quartalsbilanz von Microsoft fand bei Investoren wenig Beachtung. Papiere von Alcoa waren gesucht. mehr