Cisco Systems
- DER AKTIONÄR

Wall Street: Wenig Bewegung

Kaum verändert haben die US-Börsen am Dienstag den Handel beendet. Der Dow Jones gewann zum Schluss der Sitzung fünf auf 12.666 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 stieg einen Punkt auf 1.448 Zähler und der Nasdaq-Composite kletterte einen Punkt auf 2.471 Zähler. Händler begründeten die leichte Belastung der Märkte mit Abgaben bei Technologietiteln. Aktien von Nike schlossen auf einem Rekordhoch.

Kaum verändert haben die US-Börsen am Dienstag den Handel beendet. Der Dow Jones gewann zum Schluss der Sitzung fünf auf 12.666 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 stieg einen Punkt auf 1.448 Zähler und der Nasdaq-Composite kletterte einen Punkt auf 2.471 Zähler. Händler begründeten die leichte Belastung der Märkte mit Abgaben bei Technologietiteln. Aktien von Nike schlossen auf einem Rekordhoch.

Einzelwerte

Aktien von Cisco Systems verloren in der regulären Sitzung 0,8 Prozent auf 27,28 Dollar. Das Unternehmen gab nach Börsenschluss einen Gewinnanstieg für das zweite Quartal im Vorjahresvergleich von 40 Prozent bekannt. Der Umsatz erhöhte sich dabei um 27 Prozent auf 8,44 Milliarden Dollar und lag damit über den Schätzungen der Analysten von 8,28 Milliarden Dollar. Nachbörslich legten die Papiere als Reaktion auf das Zahlenwerk leicht zu.

Anteilsscheine von National Semiconductor verbilligten sich 2,7 Prozent auf 22,68 Dollar, nachdem die Firma die Umsatzprognose für das dritte Quartal nach unten korrigiert hatte. Dies sorgte auch bei anderen Halbleiter-Werten für Abgaben. Titel von Texas Instruments fielen 1,2 Prozent auf 31,22 Dollar nach und Atmel reduzierten sich 2,4 Prozent auf 5,77 Dollar.

Dagegen schlossen Papiere von Nike auf einem Rekordhoch und kletterten erstmals über die Marke von 100 Dollar. Nike gewannen zum Handelsschluss 1,8 Prozent auf 101,17 Dollar. Zuvor hatte das Unternehmen die Eröffnung von weltweit rund 100 neue Geschäfte in den kommenden drei Jahren bekannt gegeben.

Tyco verloren 1,9 Prozent auf 32,59 Dollar. Der Mischkonzern hatte für das abgelaufene Quartal einen Nettogewinn von 793 Millionen Dollar oder 0,39 Dollar je Aktie präsentiert. Analysten hatten im Vorfeld einen Gewinn von 0,44 Dollar je Aktie erwartet.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Cisco Systems, Dialog Semiconductor, Coca-Cola und die Basler AG unter der Lupe

Börse Online packt Cisco Systems ins Einkaufsnetz. Der Aktionärsbrief geht davon aus, dass die Konsolidierung der Aktie von Dialog Semiconductor nun bald beendet wird. Der Zertifikate & Optionsscheine Trader findet Coca-Cola mit einem Derivat noch spritziger. Aktien-Strategie hofft auf gute Zahlen der Basler AG. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr