American Express
- DER AKTIONÄR

Wall Street: Pharma-Werte unter Druck

Die US-Börsen haben am Mittwoch gut behauptet geschlossen. Die Unsicherheit über den Ausgang der US-Kongresswahlen ist vom Tisch. Die Demokraten stellen erstmals seit zwölf Jahren die Mehrheit der Gouverneure in den Einzelstaaten. Der Rücktritt von Verteidigungsminister Donald Rumsfeld sorgte im späten Handel für eine Erholung des Marktes. Aktien von Pfizer gerieten unter Druck.

Die US-Börsen haben am Mittwoch gut behauptet geschlossen. Die Unsicherheit über den Ausgang der US-Kongresswahlen ist vom Tisch. Die Demokraten stellen erstmals seit zwölf Jahren die Mehrheit der Gouverneure in den Einzelstaaten. Der Rücktritt von Verteidigungsminister Donald Rumsfeld sorgte im späten Handel für eine Erholung des Marktes. Aktien von Pfizer gerieten unter Druck.

Marktdaten

Der Dow Jones stieg zum Handelsschluss 0,2 Prozent auf 12.177 Punkte – und markierte damit ein neues Rekordhoch auf Schlusskursbasis. Der breiter gefasste S&P-500 gewann 0,2 Prozent auf 1.386 Zähler und der Nasdaq-Composite kletterte 0,4 Prozent auf 2.385 Punkte.

Einzelwerte

Pharma-Werte gehörten am Mittwoch zu den Verlierern an der Wall Street. Grund waren Befürchtungen, die Demokraten könnten eine Regulierung der Medikamentenpreise anstreben und damit die Gewinne der Pharmaunternehmen schmälern. So verloren Aktien von Pfizer 1,6 Prozent auf 26,62 Dollar und Titel von Johnson & Johnson fielen 1,1 Prozent auf 67,99 Dollar. Merck droht Medienberichten zufolge eine Steuernachzahlung von 5,58 Milliarden Dollar, die bis in das Jahr 1993 zurückreicht. Die Aktie gab daraufhin 3,4 Prozent auf 44,34 Dollar ab.

American Express legten 1,1 Prozent auf 59,07 Dollar zu, nachdem das Unternehmen sein Ziel hinsichtlich der Eigenkapitalrendite angehoben hat. Wie der Konzern mitteilte, entwickelt sich die Kreditkartensparte und das Netzwerkgeschäft seit Ausgliederung der Finanzberatungstochter Ameriprise Financial überzeugend. Bereits im laufenden Quartal rechnet die Gesellschaft nun mit einer Kapitalrendite zwischen 33 Prozent und 36 Prozent. Zuvor hat American Express eine Rentabilität in einer Spanne von 28 Prozent bis 30 Prozent prognostiziert.

Die Aktien von McDonald's kletterten 0,9 Prozent auf 42,03 Dollar. Das Unternehmen erzielte ein flächenbereinigtes Umsatzwachstum von 5,6 Prozent gegenüber Oktober des Vorjahres. Die weltweiten Einnahmen stiegen um 8,2 Prozent.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Banken, Deutsche Bank, Infineon und VW, Drillisch sowie Chevron unter der Lupe

Die Actien-Börse Daily beschäftigt sich mit dem "Thema des Jahres": Banken. 4investors sieht Kurschancen bei Infineon Technologies und Volkswagen. Die Platow Börse ist zuversichtlich für den Aktienkurs von Drillisch. Focus Money stuft die Anteilscheine von Chevron als renditestarken Inflationsschutz ein. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Geratherm, Dialog Semiconductor, Corriente Resources, Freenet, US Gold und andere unter der Lupe

Die Prior Börse sieht die Kurs-Fieberkurve bei Geratherm steigen. Die Platow Börse ist weiterhin von Dialog Semiconductor angetan. Focus Money rät bei Corriente Resources zum Zugriff, weil andere wohl das Gleiche vorhaben. Der BetaFaktor schätzt, dass Freenet von den Steuerplänen der neuen Bundesregierung profitiert. Trade24 setzt auf US Gold. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

American Express: Stabilisierung in Sicht

Der Kreditkartenanbieter American Express sieht weitere Anzeichen der Stabilisierung der US-Konjunktur. So haben sich die Verbraucherausgaben nach Angaben des Branchenführers zuletzt weniger stark verringert als im ersten Quartal. Die im Dow Jones gelistete Aktie kann vorbörslich bereits zulegen. mehr