Wal-Mart Stores
- DER AKTIONÄR

Wall Street: Leichte Gewinne

Die US-Börsen haben am Montag mit leichten Gewinnen geschlossen. Der Dow Jones stieg zum Schluss der Sitzung 0,1 Prozent auf 13.676 Punkte. Der breiter gefasste Der S&P-500 legte 0,2 Prozent auf 1.539 Zähler zu und der Nasdaq-Composite kletterte 0,2 Prozent auf 2.618 Punkte. Gestiegene Ölpreise brachten Bewegung in den Energiesektor. Papiere von Palm und Apple waren gesucht.

Die US-Börsen haben am Montag mit leichten Gewinnen geschlossen. Der Dow Jones stieg zum Schluss der Sitzung 0,1 Prozent auf 13.676 Punkte. Der breiter gefasste Der S&P-500 legte 0,2 Prozent auf 1.539 Zähler zu und der Nasdaq-Composite kletterte 0,2 Prozent auf 2.618 Punkte. Gestiegene Ölpreise brachten Bewegung in den Energiesektor. Papiere von Palm und Apple waren gesucht.

Konjunktur

Der Anstieg der Auftragseingänge für Industriegüter ist in den USA im April 2007 geringer als erwartet ausgefallen. Die Anzahl der Bestellungen erhöhte sich gegenüber dem Vormonat um 0,3 Prozent. Volkswirte hatten im Vorfeld eine Zunahme um 0,6 Prozent prognostiziert.

Einzelwerte

Aktien von Wal-Mart stiegen 3,5 Prozent auf 51,21 Dollar. Analysten verschiedener Brokerhäuser hatten zuvor ihre Bewertung für den Titel angehoben.

Apple beginnt am 29. Juni mit dem Verkauf des iPhone und startet dazu in Zusammenarbeit mit dem Mobilfunkanbieter AT&T eine große Werbekampagne. Papiere von Apple gewannen 2,5 Prozent auf 121,33 Dollar.

Die Private Equity-Gesellschaft Elevation Partners übernimmt für 325 Millionen Dollar rund ein Viertel des Handheld-Herstellers Palm. Zudem kündigte Palm Veränderungen im Management an. Die Aktie legte daraufhin 9,2 Prozent auf 17,57 Dollar zu.

Papiere von Solectron kletterten 15,1 Prozent auf 3,88 Dollar. Der Konzern soll vom Konkurrenten Flextronics International für 3,6 Milliarden Dollar übernommen werden. Die Aktionäre von Solectron sollen für jeden ihrer Anteilscheine 0,3450 Papiere von Flextronics bzw. eine Barzahlung von 3,89 Dollar je Aktie erhalten. Flextronics verloren 1,4 Prozent auf 11,54 Dollar.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Die Prognosen der Profis

In seiner Serie "Tipps von den Experten - was die Profis jetzt kaufen" fragte DER AKTIONÄR regelmäßig Börsenfachleute nach ihren persönlichen Favoriten. In seiner Reihe "Die Prognosen der Profis" geht DER AKTIONÄR noch weiter: Wie entwickelt sich die Börse? Welche Risiken gibt es? Wo locken Chancen? mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Berkshire Hathaway und andere, Commerzbank, Deutsche Bank und die Allianz, Wirecard sowie das Verhältnis von Euro und Schweizer Franken unter der Lupe

Fuchs Kapitalanlagen möchte zur Absicherung das Depot mit ausländischen Werten wie Warren Buffets Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway, der Coca-Cola Company, Amazon.com, Wal-Mart Stores, Home Depot oder ganz einfach mit einem börsennotierten Indexfonds breiter aufstellen. Die Actien-Börse beschäftigt sich mit der Commerzbank, der Deutschen Bank und der Allianz. Platow Derivate hält die Aktie von Wirecard für chancenreich. Das Zertifikatejournal hat eine riskante Möglichkeit gefunden, kurzfristig am Kampf der Schweiz um einen im Vergleich zum Euro schwächeren Franken zu verdienen. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Daniel Bernecker: DAX 7.000

Aktienexperte Daniel Bernecker lässt sich von der derzeitigen Nervosität an den Märkten nicht anstecken. Der Herausgeber des Aktionärsbriefs und Sohn von Hans A. Bernecker ist "sehr, sehr zuversichtlich". Die Finanzkrise dürfte seiner Meinung nach eher ein Thema für die Anleihenmärkte sein. Der DAX habe reichlich Luft nach oben. mehr