Exxon Mobil
- DER AKTIONÄR

Wall Street: Dow auf Rekordhoch

Die US-Börsen haben am Donnerstag fester geschlossen. Der Dow Jones stieg zum Schluss der Sitzung 0,4 Prozent auf ein neues Rekordhoch bei 12.674 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 gewann 0,5 Prozent auf 1.446 Zähler und der Nasdaq-Composite legte 0,2 Prozent auf 2.468 Punkte zu. Lehman Brothers überrascht seine Aktionäre mit einer erhöhten Dividendenzahlung.

Die US-Börsen haben am Donnerstag fester geschlossen. Der Dow Jones stieg zum Schluss der Sitzung 0,4 Prozent auf ein neues Rekordhoch bei 12.674 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 gewann 0,5 Prozent auf 1.446 Zähler und der Nasdaq-Composite legte 0,2 Prozent auf 2.468 Punkte zu. Lehman Brothers überrascht seine Aktionäre mit einer erhöhten Dividendenzahlung.

Konjunktur

Ein nur vordergründig negatives Bild der US-Konjunktur zeichnete der ISM-Index für das Verarbeitende Gewerbe, der im Januar auf einen Stand von 49,3 gesunken war. Volkswirte hatten zuvor einen Stand von 52,0 prognostiziert. Der Index sei vor allem von den Angaben zu den Lagerbeständen nach unten gezogen worden, während wichtige Komponenten wie die Auftragseingänge und die Auslieferungen sich über 50 gehalten hätten, hieß es.

Einzelwerte

Erfreut reagierten Investoren auf die Ankündigung einer höheren Dividende, die Lehman Brothers seinen Aktionären zahlen will. Die Papiere gewannen daraufhin 3,3 Prozent auf 84,97 Dollar. Exxon Mobil legten 1,3 Prozent auf 75,08 Dollar zu. Der Gewinn der Ölgesellschaft war im vierten Quartal weniger stark zurückgegangen als Analysten befürchtet hatten.

Gilead Sciences gewannen 11,0 Prozent auf 71,53 Dollar, nachdem das Biotechnologie-Unternehmen einen überzeugenden Quartalsbericht vorgelegt hatte. Aktien von Google verloren 3,9 Prozent auf 481,75 Dollar. Das Unternehmen hatte seinen Gewinn im vierten Quartal zwar fast verdreifacht, doch äußerten Analysten Bedenken, dass steigende Kosten künftig die Ertragslage schwächen könnten.

Papiere von Dell verbilligten sich 1,7 Prozent auf 23,80 Dollar, nachdem die Titel im frühen Handel um über 5,0 Prozent zugelegt hatten. Nachdem die Anleger die Rückkehr des Unternehmensgründers Michael Dell zunächst begrüßt hätten, habe später die Skepsis überwogen, erklärten Marktteilnehmer.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Apple zurück auf dem Thron

Nach einem furiosen Anstieg von über 80 Prozent in den letzten zwölf Monaten ist Apple weltweit das mit Abstand größte Unternehmen nach Marktkapitalisierung mit rund 594 Milliarden Dollar. Mit großem Abstand folgen der weltweit größte Ölkonzern Exxon Mobil (u.a. ESSO) mit etwa 424 Milliarden Dollar … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Warren Buffett setzt auf Öl und Gas

US-Starinvestor Warren Buffett setzt auf Öl und Gas. Wie aus seinem neuesten Bericht an die amerikanische Börsenaufsicht SEC hervorgeht, hat sich seine Investmentholding Berkshire Hathaway mit Aktien des Energiemultis ExxonMobil im Wert von aktuell 3,7 Milliarden Dollar eingedeckt (2,7 Milliarden … mehr