Volkswagen
- Jochen Kauper - Redakteur

VW-Aktie vor Kaufsignal: Merrill Lynch drückt auf´s Gaspedal

Auch in der wirtschaftlich schwierigen Situation hat die Mannschaft von Martin Winterkorn in den ersten neuen Monten Umsatz und Ertrag gesteigert. Die Analysten sind voll des Lobes und heben ihre Kursziele für die VW-Aktie an. Wie viel Potenzial steckt noch in der VW-Aktie?

VW-Vorstand Martin Winterkorn hat bei der Vorlage der Zahlen für die ersten Monate überzeugt. Nachdem bereits die Analysten vom Bankhaus Lampe das Kursziel für die VW-Aktie von 200 Euro und die Commerzbank (180 Euro) bestätigt haben, zieht am Dienstag Merrill Lynch nach. Die Analysten der US-Investmentbank haben die VW-Aktie von "Neutral" auf "Kaufen" hochgestuft. Das Kursziel wurde um zehn auf 190 Euro nach oben geschraubt.

Richtung stimmt

Die Analysten gehen davon aus, dass der VW-Konzern seine Erfolgsfahrt fortsetzen wird. In den ersten neuen Monaten hat der VW-Konzern den Umsatz 23,9 Prozent auf rund 144 Milliarden Euro gesteigert. Der Gewinn betrug 8,8 Milliarden Euro. Darüber hinaus hat Winterkorn den Ausblick für das Gesamtjahr betätigt.

Attraktiv

Die guten Zahlen für die ersten neun Monate zeigen die glänzende Marktstellung von VW. Neue positive Impulse für die Aktie sind bei Notierungen oberhalb von 156 Euro zu erwarten. Gelingt der Sprung über diese Marke, würde sich die Aufwärtsbewegung noch einmal beschleunigen. Der Weg bis 180 Euro wäre geebnet. Risikofreudige Anleger können einsteigen und mit VW durchstarten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Volkswagen: Aktie kommt nicht zur Ruhe

Der VW-Konzern hat im Juli deutlich mehr Autos verkauft. Grund dafür waren hohe Rabatte wegen der anstehenden Einführung neuer Prüfverfahren (WLTP). VW steigerte den Absatz um 10,6 Prozent auf 908.200 Autos, wie der Konzern am Freitag in Wolfsburg mitteilte. Und dennoch: Autowerte werden von den … mehr