Volkswagen Vz.
- Jochen Kauper - Redakteur

VW-Aktie: Wann knackt das Papier endlich die 200-Euro-Marke

Wie das Kaninchen vor der Schlange verharrt die VW-Aktie derzeit vor der wichtigen Marke von 200 Euro. Derzeit fehlen die nötigen Impulse, damit das Papier den Sprung über die psychologisch wichtige Marke schafft.

Aussichtsreiche Charttechnik
Sollte der DAX in den nächsten Wochen eine Atempause einlegen, kann es durch aus möglich sein, dass die VW-Aktie noch einmal bis auf die Ausbruchslinie bei 187 Euro zurück fällt. Diese stellt mittlerweile eine starke Unterstützung dar. Mitte November ist das VW-Papier nach oben ausgebrochen, nachdem die Aktie in der Vergangenheit mehrmals an dieser Marke gescheitert war.

Kaufen
Langfristig sollte die VW-Aktie ihren Aufwärtstrend fortsetzen. Das Mammut-Investitionsprogramm von bis zu 100 Milliarden Euro bis zum Jahr 2018 sollte auf jeden Fall Früchte tragen. Für die Aktie ergibt sich kurzfristig erst wieder bei einem Ausbruch über die Marke von 200 Euro neues Potenzial. Investierte Anleger bleiben dabei.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW: Neue Kaufempfehlung für die Aktie!

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Volkswagen nach einem Investorentreffen bei der Branchenmesse IAA Nutzfahrzeuge auf "Overweight" belassen. Er bleibe wachsam im Hinblick auf mögliche weitere Aufwärtschancen des ohnehin schon starken europäischen Lkw-Markts, schrieb Analyst Jose Asumendi … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: Mit Express auf Volkswagen setzen

Börse Online erklärt, trotz des schlechten Rufs aufgrund des Diesel-Skandals verkaufen sich die Automobile der Volkswagen AG gut. Die Frage, die sich nun stellen sind: Wann wird Diesel-Gate kein Thema mehr sein? Wie viel von den Kursverlusten kann die Aktie dann wettmachen? Im Moment scheint sich … mehr