Volkswagen Vz.
- Maximilian Völkl

VW-Aktie: Vorwürfe gegen Audi – Stadler unter Druck

Es sind keine guten Tage für Volkswagen. Nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten drohen Importzölle in die USA. Dies würde VW mit seinen Werken in Lateinamerika und Mexiko härter treffen als die deutschen Wettbewerber BMW und Daimler. Zudem rückt die Konzerntochter Audi in den Fokus der Abgasaffäre.

Laut einem Bericht der Bild am Sonntag untersucht die US-Umweltbehörde EPA eine möglicherweise illegale Software-Funktion in Audi-Modellen. Hochrangige Techniker des VW-Konzerns müssen demnach in der kommenden Woche bei der EPA antreten. In Deutschland sollen Prüfer die Fahrzeuge genauer testen. Das Kraftfahrtbundesamt führe nun eigene Messungen durch, um den CO2-Ausstoß zu messen.

Vor allem für Audi-Chef Rupert Stadler nimmt der Druck damit weiter zu. Der Mutterkonzern VW fordert eine rasche Aufklärung der Vorwürfe. Nachdem Audi in der Abgasaffäre lange Zeit gemauert hat, solle Stadler das Thema nun endlich abschließen. Wegen der Manipulationen drohen der Tochter in den USA Strafen in einstelliger Milliardenhöhe.

Schwierige Lage

Die Situation bei VW bleibt problematisch. Die neuen Manipulationsvorwürfe und mögliche Handelshemmnisse in den USA haben die Aktie wieder unter die 120-Euro-Marke gedrückt. Zudem dürfte die Volatilität hoch bleiben. Risikoaverse Anleger sollten deshalb einen Bogen um VW machen. Für Mutige bleiben die Abstauberlimits bei 114,90 Euro und 107,00 Euro im Markt. Investierte Anleger beachten den Stoppkurs bei 98 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

 


 

Crowdinvesting

Autor: Beck, Prof. Dr. Ralf
ISBN: 9783864702051
Seiten: 256
Erscheinungsdatum: 01. Juli 2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Crowdinvesting liegt für deutsche Privatanleger im Trend. Branchenfachmann Professor Dr. Ralf Beck legte mit seinem Buch das Grundlagenwerk zu dieser ­Finanzierungs- und Anlageform vor. Nun erscheint die erwei­terte und überarbeitete 3. Auflage erstmals im Börsenbuchverlag.

Das Thema Crowdinvesting gilt momentan als Megatrend. Mit wenigen Klicks und Eingaben kann sich jedermann unkompliziert und auf Wunsch schon mit geringen Geldbeträgen an jungen innovativen Unternehmen beteiligen. Über Internetportale werden dabei Gelder für attraktive Gründungsvorhaben (Start-ups) und manchmal auch für bereits etablierte Unter­nehmen eingesammelt. Die Geldgeber erhalten im Gegenzug einen Erfolgsanteil an dem von ihnen ausgewählten Unternehmen. Was für Möglichkeiten gibt es? Wo lauern Risiken? Mit welchen Tricks macht man sich das Leben leichter? Das erste und bisher einzige umfassende Buch zu diesem Thema erscheint hiermit in dritter, deutlich erweiterter und überarbeiteter Auflage!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW-Aktie: Die 13. Marke soll es richten

Irgendwie wäre es wünschenswert, wenn VW derzeit einfach etwas Demut zeigen würde. Nicht ganz so „laut“ bei ihren Präsentationen oder Produktneuvorstellungen, nicht immer gleich wieder in die Welt posaunen, mit diesem oder jenem Produkt Weltmarktführer werden zu wollen. Darunter scheint bei den … mehr