Volkswagen
- Jochen Kauper - Redakteur

VW-Aktie: Verschnaufpause – danach winken neue Jahreshochs

Die VW-Aktie hat in den letzten Tagen wieder Fahrt aufgenommen. Mit einem Investitionsprogramm im Rücken will VW zum größten Autohersteller der Welt aufsteigen. Die Aktie bietet Potenzial.

Angetrieben von einem riesigen Investitionsprogramm strebt die VW-Aktie neuen Höchstständen entgegen. Knackige 50 Milliarden Euro will die Mannschaft um Martin Winterkorn in den nächsten Jahren investieren.

Offensive

Allein in den nächsten drei Jahren werden sage und schreibe 25 Milliarden Euro in neue Modellvarianten fließen. Kurzum: Trotz des derzeitig unsicheren wirtschaftlichen Umfelds investiert der Volkswagen-Konzern mehr als je zuvor in seine zwölf Marken. Das Ziel: Bis 2018 will Volkswagen den bislang größten Autobauer der Welt Toyota vom Thron gestoßen haben. Dann wollen die Wolfsburger endlich der größte Autobauer der Welt sein.

Wachstumsmarkt

Großes Potenzial sieht Winterkorn allen voran in China. Fast zehn Milliarden Euro sollen hier investiert werden. Mit den Partnern SAIC Motor und FAW will Volkswagen in den nächsten Jahren vier neue Werke eröffnen.

Analysten bleiben optimistisch

Auch die Analysten bleiben für die VW-Aktie optimistisch gestimmt. Das Bankhaus Lampe sieht das Papier bei 200 Euro fair bewertet. Die Experten der Commerzbank sehen 180 Euro. Goldman Sachs tanzt hier etwas aus der Reihe. Die Experten gehen davon aus, dass die VW-Aktie sogar bis auf 289 Euro klettern wird.

Chancen überwiegen

Mit den Rekordinvestitionen im Rücken wird die VW-Aktie bald neue Höchstkurse erklimmen. Nach einem kurzen Zwischentief bei knapp über 152 Euro hat die VW-Aktie bereits wieder Fahrt aufgenommen. Sollten die nächsten Tage etwas schwächere Kurse bieten, lohnt sich bei VW nach wie vor der Einstieg.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: