Volkswagen
- Stefan Limmer - Redakteur

VW-Aktie: Neue Höchstkurse

Volkswagen befindet sich auf der Überholspur. Die DAX-Aktie steigt seit Wochen von einem Hoch zum nächsten und ein Ende ist nicht in Sicht. Auch etliche Analysten sehen noch Kurspotenzial bei dem Automobilherstellers.

Nach dem Ausbruch über die 130-Euro-Marke Ende Juli hat die Volkswagen-Aktie einen Gang höher geschaltet. Seitdem hat der Autobauer fast 30 Prozent an Wert gewonnen. Die Zwischenstopps während der Aufwärtsbewegung waren immer nur von kurzer Dauer. Auch die jüngste Konsolidierung von 165 auf 150 Euro konnte den Aufwärtstrend nicht brechen. Im Zuge des freundlichen Marktumfeldes der letzten Tage hat VW bereits wieder neue Höchstkurse erreicht.

Optimistische Analysten

Ein Ende des Aufwärtstrends ist nicht in Sicht. Zumal auch die Analysten noch weiteres Kurspotenzial sehen. So bestätigte kürzlich die Deutsche Bank die Kaufempfehlung. Den fairen Wert für die Aktie sehen die Experten bei 200 Euro. Die Investmentbank Morgan Stanley schraubte derweil ihr Kursziel für die VW-Aktie um 20 auf 205 Euro nach oben.

Letzte Chance

Investierte Anleger sollten ihre Gewinne laufen lassen. Auch für einen Neueinstieg ist es noch nicht zu spät. Ein Stopp bei 150 Euro auf Schlusskursbasis sichert die Position nach dem Kauf nach unten ab. Das Kursziel des AKTIONÄR bleibt vorerst 180 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Volkswagen: Gute Zahlen, neue Impulse fehlen

VW hat ordentliche Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt. Der Umsatz lag im zweiten Quartal bei 61,1 Milliarden Euro, erwartet wurden von den Analysten 62,1 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Steuern und Sondereinflüssen erreichte 5,58 Milliarden Euro. Hier lag VW über den Schätzungen. mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Peugeot-Aktie besser als VW, BMW und Daimler?

Der französische Opel-Eigner PSA hat am Dienstag seine Geschäftszahlen für das erste Halbjahr vorgelegt. Der Konzern, der auch die Marken Peugeot, Citroën und DS führt, hat in den ersten sechs Monaten die Profitabilität deutlich steigern können. Die um Sondereffekte bereinigte operative Gewinnmarge … mehr