Volkswagen
- Jochen Kauper - Redakteur

VW-Aktie: Machtkampf beendet – Kursziel 305 Euro!

Die DZ Bank hat die Einstufung für die Vorzüge von Volkswagen nach dem Rückzug von Ferdinand Piëch aus dem Aufsichtsrat auf "Kaufen" mit einem fairen Wert von 305 Euro belassen. Der Schritt sei gut für VW, da sich das Management nun wieder mehr auf das operative Geschäft konzentrieren könne, schrieb Analyst Michael Punzet. Er bleibe wegen des mittelfristig sehr hohen Margenpotenzials beim Autobauer weiterhin positiv für die Aktie eingestellt.



Rücktritt 

Am Wochenende war VW-Patriarch Ferdinand Piëch als Aufsichtsratschef zurück getreten. Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Institut glaubt nicht an ein Comeback von Piëch bei VW. Ob er in Zukunft weiter Aktionär von VW bleibt, zweifelt Dudenhöffer ebenso an. „Für Piëch macht es nicht nur machtpolitisch keinen Sinn mehr Aktionär zu bleiben, sondern auch ökonomisch“, sagt Dudenhöffer.

 



Aktie halten

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Volkswagen-Rallye bis 200 Euro möglich?

VW gibt sich selbstbewusst. In der „neuen Autowelt“ will der Konzern erneut eine führende Rolle einnehmen. Dafür greift VW tief in die Taschen und wird in den nächsten Jahren 34 Milliarden Euro in neue Modelle und Batterien stecken. Dank Größenvorteilen will VW in Zukunft auch renditestärker sein … mehr