Volkswagen
- Jochen Kauper - Redakteur

VW-Aktie: Jetzt also doch – Analyst senkt das Kursziel

Nach einem schwachen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2013 kam die VW-Aktie unter die Räder. Jetzt melden sich die Analysten zu Wort. Zum Teil werden die Kursziele für VW kräftig gestutzt. Wie reagiert die Aktie?

Im Vorfeld der Zahlen hatte sich Christian Ludwig weit aus dem Fenster gelehnt. Der Analyst vom Bankhaus Lampe schraubte das Kursziel für die VW-Aktie von 200 auf 240 Euro nach oben. Jetzt die Kehrtwende. "Nach dem überraschend schwachen Ergebnisausblick für 2013, das der Volkswagenkonzern mit den vorläufigen GJ-Zahlen für 2012 in der vergangenen Woche bekannt gegeben hat, haben wir unser Modell deutlich überarbeiten müssen", so Ludwig in seiner aktuellen Studie. Das Kursziel stutzte der Analyst um 35 auf 205 Euro.

Potenzial

Dennoch steckt in der VW-Aktie noch jede Menge Potenzial. Ähnlich wie Ludwig sehen das auch die Experten der HSBC.  Die Analysten sehen das Kursziel bei 188 Euro. Das Anlageurteil lautet „Kaufen". Auch David Schwarz von der Commerzbank sieht weiteres Potenzial für die VW-Aktie. Sein Kursziel liegt bei 195 Euro.

Unterstützung

Nach den Zahlen rauschte die VW-Aktie in der Spitze knapp sieben Prozent nach unten. Bei rund 165 Euro sollte das Papier eine Unterstützung finden.

Aufwärtspotenzial
Trotz des Rückschlags sollten sich die Anleger nicht aus der Ruhe bringen lassen. DER AKTIONÄR bleibt bei seiner optimistischen Haltung. In einem freundlichen Marktumfeld sollte die VW-Aktie bald die Marke von 200 Euro in Angriff nehmen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Volkswagen: Aktie kommt nicht zur Ruhe

Der VW-Konzern hat im Juli deutlich mehr Autos verkauft. Grund dafür waren hohe Rabatte wegen der anstehenden Einführung neuer Prüfverfahren (WLTP). VW steigerte den Absatz um 10,6 Prozent auf 908.200 Autos, wie der Konzern am Freitag in Wolfsburg mitteilte. Und dennoch: Autowerte werden von den … mehr