Volkswagen
- Jochen Kauper - Redakteur

VW-Aktie: Die nächste Kaufempfehlung

Die Investmentbank Equinet hat Volkswagen vor den Zahlen am Donnerstag auf "Buy" mit einem Kursziel von 235 Euro belassen. Das dritte Quartal dürfte den Markterwartungen entsprechen, so Analyst Tim Schuldt. Demnach sollte der operative Gewinn dem des dritten Quartals 2013 weitgehend entsprechen. Allerdings rechnet Schuldt damit, dass sich der Umsatz in den kommenden Monaten mit der Einführung des neuen Passat-Modells verbessert. Auch die Produktionskosten sollten sich verringern.

Margenerholung

Zuvor hatten die Credit Suisse sowie das Bankhaus Lampe die VW-Aktie zum Kauf empfohlen. Die Kursziele für das Papier liegen bei 235 beziehungsweise 200 Euro.„Trotz einer Anpassung unserer Schätzungen unter anderem wegen MAN stufen wir die Aktie  auf Kaufen herauf, da das Unternehmen unserer Einschätzung in den nächsten Quartalen das größte Margenerholungspotenzial der deutschen Hersteller besitzt“ so Bankhaus Lampe-Analyst Christian Ludwig.

 

Noch abwarten

Die VW-Aktie hinkt der Entwicklung etwas hinterher. BMW und Daimler haben sich in den letzten Monaten deutlich besser entwickelt. Richtig ist, dass VW das größte Erholungspotenzial in punkto Margen hat. Im 3-Jahres-Chart ist das Papier bei knapp 150 Euro auf eine starke Unterstützung getroffen. Jetzt gilt es, den kurzfristigen Abwärtstrend bei 165 Euro zu knacken. Dennoch: den besten Eindruck hinterlässt nach wie vor Daimler. Starke Produktpalette, steigende Margen, Aktie mit Relativer Stärke. Die VW-Aktie bleibt derzeit „nur“ eine Halteposition. Bestätigt sich der Aufwärtstrend springen wir auf den fahrenden Zug auf.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Porsche Holding: Heisse Kisten und 3D Drucker

Die Porsche Holding hat gerade einmal 30 Mitarbeiter. Mit diesen scheffelte die Firma von Januar bis September 2,20 Milliarden Euro Gewinn. Macht pro Mitarbeiter knackige 73 Millionen Euro. Nicht schlecht!
Noch spannender als das pure Zahlenwerk ist das Innenleben der Porsche SE (PSE). Soll heißen: … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW und Nvidia – gut für die Aktie

VW wird gemeinsam mit dem Chiphersteller Nvidia Künstliche Intelligenz (KI) in die Autos packen. Bedeutet: KI-Funktionen wie Gesichtserkennung zum Entriegeln des Fahrzeugs von außen, ein Warnsignal für Fahrräder, Gestenerkennung für Bedienelemente, natürliche Spracherkennung für eine einwandfreie … mehr