Volkswagen
- Jochen Kauper - Redakteur

VW-Aktie: Aufholjagd und Mega-Kursziel

Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Volkswagen auf 'Buy' mit einem Kursziel von 240 Euro belassen. Investoren seien lange nahezu obsessiv besorgt gewesen, dass der die modulare Querbaukasten-Plattform (MQB) nicht die erhofften Kosteneinsparungen bringen könnte, schrieb Analyst Adam Hull in seiner aktuellen Studie. Angesichts einer erwarteten EBIT-Marge von 8,6 Prozent im laufenden Jahr lasse diese Sorge nach. Seine Gewinnschätzungen je Aktie für 2013 bis 2016 senkte er um bis zu drei Prozent. Während 2014 ein Übergangsjahr für den Wolfsburger Autobauer werden dürfte, sollten 2015 und 2016 starke Jahre werden. Allein deshalb hält Adam Hull an seinem Kursziel von 240 Euro für die VW-Aktie fest.


Charttechnisch aussichtsreich
Technisch zeigt die VW-Aktie ein vielversprechendes Bild. Die Aktie hat im Zuge eines freundlichen Gesamtmarktes den langfristigen Widerstand bei 187 Euro geknackt. Gegenüber den Papieren von BMW und Daimler hat die VW-Aktie noch immer Nachholbedarf. Nächster Zwischenstopp ist die Marke von 200 Euro.



Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW-Aktie vor Break der 200-Tage-Linie!

Umdenken ist angesagt. 20 Milliarden Euro stecken Müller und Co in die Entwicklung von 80 neuen Elektroflitzern. Davon sollen 50 reine E-Autos und 30 Plug-in-Hybride sein. Bis 2030 solle das gesamte Produktportfolio durchgängig elektrifiziert werden. Heisst: Alle 300 Konzernmodelle werden … mehr