PORSCHE SE VZO O.N.
- DER AKTIONÄR

VW: Wiedeking gegen Fusion mit Porsche

Sportwagenhersteller zufrieden mit Beteiligung

Der Vorstandsvorsitzende der Porsche AG, Wendelin Wiedeking, hat einer vollständigen Fusion mit der VW eine Absage erteilt. Der Stuttgarter Sportwagenhersteller sei zufrieden mit seiner 29-prozentigen Beteiligung an dem Wolfsburger Automobilkonzern, sagte Wiedeking, der auch Mitglied im VW-Aufsichtsrat ist. Er glaube nicht, dass ein vollständiger Zusammenschluss Sinn machen würde, fügte Wiedeking hinzu. Zudem solle Porsche unabhängig bleiben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: