Volkswagen
- Jochen Kauper - Redakteur

VW: Wann kommt die Aktie wieder in die Gänge?

Im Zuge des schwachen Gesamtmarktes und schwacher Konjunkturdaten aus China ist die VW-Aktie zuletzt deutlich unter die Räder gekommen. Rückschläge boten in der Vergangenheit immer wieder interessante Einstiegsgelegenheiten.

Die Börsen tendieren zum Wochenauftakt weiter abwärts. Auch die VW-Aktie kann sich der Tendenz nicht entziehen. Und das obwohl das Papier zuletzt deutlich Federn lassen musste. Zuerst sorgte eine neue Wandelanleihe für Unmut bei den Anlegern, im Anschluss kamen auch noch schwache Konjunkturdaten aus China hinzu. VW-Vorstand Martin Winterkorn und Co hatten zuletzt China als den wichtigsten Wachstumsmarkt für Volkswagen herausgestellt.

Weichenstellung

In der Zwischenzeit dreht sich das Personalkarussell bei Volkswagen. Der erst vor rund einem Jahr zum Motorenentwickler berufene Heinz-Jakob Neußer wird neuer Chefkonstrukteur und soll laut einem Medienbericht künftig die gesamte Entwicklungsabteilung für Autos mit VW-Logo leiten. Experten vermuten, dass die Vorstandsmannschaft von VW mit der Entwicklung der eigenen Oberklasse-Fahrzeuge nicht zufrieden sei und mit der Personalentscheidung gegensteuern nun will.

Aktie weiter Rückwärtsgang

Rückschläge stellten in der Vergangenheit immer wieder gute Einstiegsmöglichkeiten bei der VW-Aktie dar. Bestehende Positionen können auf dem aktuellen Niveau peu a peu verbilligt werden. DER AKTIONÄR bleibt langfristig weiterhin von einer positiven Entwicklung der VW-Aktie überzeugt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: