Volkswagen
- Jochen Kauper - Redakteur

VW: Erneute Kapitalmaßnahme bringt Aktie unter Druck

Volkswagen zapft erneut den Kapitalmarkt an. Via Wandelanleihe wollen die Wolfsburger über eine Milliarden Euro einnehmen. Dadurch soll allen voran das weitere Wachstum angekurbelt werden.

Der Volkswagen-Konzern will sich via Wandelanleihe bis zu 1,2 Milliarden Euro am Kapitalmarkt besorgen. Das Papier hat eine Laufzeit bis November 2015. Mit dem frischen Geld will die Mannschaft von VW-Lenker Martin Winterkorn die Wolfsburger die Kapitalausstattung stärken sowie in weiteres Wachstum investieren. Die Anteilsverwässerung durch die Wandelanleihe dürfte die Titel des Autobauers leicht belasten, sagte ein Händler.

Analyst optimistisch

Die aktuelle Schwäche der europäischen Automobilmärkte geht zwar auch am größten Produzenten nicht spurlos vorbei. Dennoch sieht  Analyst Manfred Jaisfeld in der Volkswagen-Aktie ein Potenzial von nahezu 30 Prozent. „Positiv bemerkbar macht sich sowohl die breite Aufstellung mit insgesamt zwölf Pkw und Nutzfahrzeugmarken als auch die regionale Diversifikation, durch die Einbrüche in Europa aktuell durch Zuwächse in den Schwellenländern kompensiert werden können.

Kosteneinsparungen

Neben der breiten Aufstellung stimmt ihn allen voran die Kostendegression optimistisch was die zukünftigen Gewinne bei VW anstoßen wird. „Neben Skaleneffekten aus der Erhöhung ihrer Stückzahlen überzeugt die Gruppe zudem durch Verbesserungen bei den Stückkosten infolge der Umsetzung des neuen modularen Baukastenprinzips. Im Branchenvergleich besitzt der Konzern dadurch vergleichsweise attraktive Gewinnperspektiven bei günstigen Bewertungsrelationen", so Jaisfeld.  Der Experte von der National-Bank sieht deshalb ein Kursziel für die VW-Aktie von 210 Euro

Auszeit

Die letzte Konsolidierung führte die VW-Aktie bis auf 160 Euro zurück Unterstützung bot die 200-Tage-Linie. Diese sollte das Papier in den nächsten Tagen auch nicht mehr nachhaltig unterschreiten. Fundamental ist bei VW alles in bester Ordnung. Schwächephasen bieten gute Einstiegsgelegenheiten.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Volkswagen-Aktie: Neue Ausrichtung, neues Kursziel

VW will sich einen komplett neuen Anstrich verpassen: Elektroautos, Software-Updates, Verkauf der Autos in Pop-Up Stores oder Online-Verkauf. Vielleicht wird es auch bald bei den Hersteller riesige Rabattaktionen am Black Friday oder Cyber Monday geben.
Die VW-Tochter Audi wird im ersten Quartal … mehr
| Matthias J. Kapfer | 0 Kommentare

Volkswagen: Einfach nur peinlich

Der Autokonzern VW sieht sich nach einem Pflichtrückruf mit Vorermittlungen der Staatsanwaltschaft Braunschweig ausgesetzt. Der größte deutsche Autobauer soll tausende PKWs, die nicht der Serienzulassung entsprachen, verkauft haben. Der VW-Aktie können diese Negativ-Schlagzeilen kaum etwas anhaben, … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW-Aktie: Vom Under- zum Outperformer?

Seit 2015 schneiden die Autoaktien schlechter ab als der deutsche Leitindex DAX. Schwer zu sagen, ob sich das in den nächsten Monaten ändern wird. Die Autoindustrie steht nach wie vor vor großen Herausforderungen. Zig Milliarden werden in die Elektromobilität fließen. Einzelne Werke müssen zum Teil … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW-Aktie: Totgesagte leben länger

VW setzt auf Elektroautos. Bis 2023 werden VW-Chef Herbert Diess und seine Mannschaft rund 44 Milliarden Euro in Elektroautos und andere Zukunftsthemen wie autonomes Fahren oder Car-Sharing stecken. Zusammen mit SK Innovation will man eine gemeinsame Batterieproduktion hochziehen. Ein wichtiger … mehr