VUZIX CORP.
- Marion Schlegel - Redakteurin

Vuzix: Weiterer Erfolg in Las Vegas

Die Vorstellung des neuen Produkts M100 des US-Technologieunternehmens Vuzix auf der Consumer Electronics Show verlief äußerst vielversprechend. Bereits Mitte dieses Jahres soll das Produkt auf den ersten Märkten ausgeliefert werden. Sowohl zu Apple- als auch zu Android-Geräten soll M100 kompatibel sein.

Nachdem die Aktie von Vuzix monatelang in einem Korridor zwischen zwei und vier Cent wie festgenagelt erschien, hat das Papier zuletzt den Ausbruch nach oben geschafft. Ein Grund für den jüngsten Preiszuwachs dürfte die erfolgreiche Vorstellung der neuen Augmented-Reality-Brille M100 auf der kürzlich stattgefundenen Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas gewesen sein. Vuzix M100, das vom Aussehen her einer Freisprecheinrichtung ähnelt, hat ein Display im Format 16:9, das vor dem rechten oder dem linken Auge getragen werden kann. Der Bildschirm soll dem Nutzer laut Vuzix wie ein 4-Zoll-Display eines Smartphones vorkommen und zahlreiche Informationen liefern. Das Gerät soll via Bluetooth sowohl an Android- als auch Apple-Geräte gekoppelt werden können. Vuzix teilte mit, M100 werde das weltweit erste im Handel erhältliche Freihand-Display- und Kommunikationssystem sein.

Hochspekulativer Newcomer

Die Aktie von Vuzix bleibt weiterhin aussichtsreich - zumal die zahlreichen Kooperationen mit namhaften Größen ein hervorragendes Fundament für weitere gute News darstellen. Dennoch eignet sich der Wert nach wie vor ausschließlich für hochspekulative Anleger als Depotbeimischung.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Vuzix sammelt Millionen ein

Dem US-Technologieunternehmen Vuzix, das unter anderem Partner wie Apple oder Nokia vorweisen kann, ist der Verkauf seiner Militärsparte gelungen. Damit fließen der Gesellschaft mehrere Millionen Dollar in die Kassen. mehr