Vonovia
- Thomas Bergmann - Redakteur

Vonovia unter Beschuss - Aktionäre sollten das wissen

Nach der Fed-Entscheidung gestern Abend überwiegen am deutschen Aktienmarkt heute Morgen rote Vorzeichen. Die Aktie des Immobilienkonzerns Vonovia bildet da keine Ausnahme. Belastend kommt hier aber noch ein Bericht von Spiegel Online hinzu. Darin werden Vorwürfe laut, die, sollten sie stimmen, man nicht einfach unter den Tisch kehren sollte.

Kritik an Mieterhöhungen bei Vonovia, dem größten deutschen Wohnungskonzern, werden immer wieder laut. Wie der Spiegel berichtet, würde das Unternehmen auch immer wieder falsche Nebenkostenabrechnungen an seine Mieter verschicken. Es wird der Verdacht geäußert, dass dahinter eine gewisse Systematik stecken könnte.

Augen auf

DER AKTIONÄR hält vorerst weiter an seiner Empfehlung fest, wird aber eine Stellungnahme beim Unternehmen anfragen. Grundsätzlich ist Vonovia eine sehr gut geführte Gesellschaft, mit weiterem Kurspotenzial.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Vonovia vs. DAX - der Sieger steht fest

Vonovia war am Donnerstag die einzige Aktie im DAX, die sich gegen den Ausverkauf am deutschen Markt stemmen und mit einem Plus den Handel abschließen konnte. Die Anleger honorierten die guten Zahlen zum dritten Quartal; zudem profitiert das Unternehmen von wieder sinkenden Zinsen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Gegen den Strom: Was die Zahlen von Vonovia bedeuten

Der deutsche Aktienmarkt befindet sich in der Dauerkrise, besser gesagt: im Bärenmarkt. Über 1.300 Punkte oder elf Prozent hat der DAX allein in diesem Quartal verloren. 0,8 Prozent beträgt hingegen nur der Verlust des größten deutschen Wohnungskonzerns. Und auch heute beweist Vonovia relative … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Vonovia-Aktie: Das ist außergewöhnlich

Den Titel Biggest Loser heimste gestern der Immobilienkonzern Vonovia ein. Die Aktie verlor am DAX-Ende 3,1 Prozent. Verantwortlich gemacht für den Kursrückgang wurde seitens der Marktteilnehmer ein Analystenkommentar. Doch das greift zu kurz. Denn nicht nur Vonovia wurde gegen den Markttrend … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Von wegen Zinswende - Immo-Aktien auf Rekordfahrt

Es ist nicht erst seit heute so, dass die Kurse von Immobilien-Aktien steigen. Trotz vermeintlich anhaltender Zinsangst demonstrieren Aktien wie Vonovia, Deutsche Wohnen oder Aroundtown seit Wochen eine hohe relative Stärke. Heute liefern einige Unternehmen die Bestätigung für die Kursavancen. mehr