Aareal Bank
- Michael Schröder - Redakteur

Volltreffer: AKTIONÄR-Empfehlung Aareal Bank erhöht Dividende – Aktie gegen den Trend hoch

Die Aareal Bank will ihre Anleger in den kommenden Jahren mit höheren Ausschüttungen beglücken. Die Gesellschaft hat am Abend erklärt, dass sie zusätzlich zur regulären Dividende in den Geschäftsjahren 2016 bis 2018 eine Zusatzdividende anstrebt. Das kommt am Markt gut an.


Für das vergangene Jahr schlagen Vorstand und Aufsichtsrat eine Dividende von 1,65 Euro je Aktie vor. Statt wie üblich 50 Prozent sollen dann im kommenden Jahr rund 60 Prozent und in den beiden Folgejahren jeweils zwischen 70 und 80 Prozent des Ergebnisses je Stammaktie an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Das kam am Markt gut an: die Aktie steigt im späten Handel kräftig an.

Die Aareal Bank legt am morgigen Donnerstag Zahlen für 2015 vor und gibt den Ausblick auf 2016 bekannt. DER AKTIONÄR erwartet für 2016 einen Gewinn je Aktie von 3,62 Euro, was einem KGV von 7 entspricht. Das Kurs/Buchwert-Verhältnis beläuft sich auf 0,6. Damit ist die Aareal Bank äußerst günstig bewertet. Das Zinsumfeld spielt der Aareal Bank in die Karten, der Bedarf an Gewerbeimmobilien ist nach wie vor hoch. Die neue Dividendenpolitik passt da gut ins positive Bild. Eine aktuelle Einschätzung zur Aktie gibt es morgen nach Veröffentlichung der Zahlen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • John Schlesinger -
    wieso denn Aktionär-Empfehlung?

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Noch lange nicht genug

Der Kauf der Konkurrenten Westimmo und Corealcredit in den letzten beiden Jahren reicht der Aareal Bank nicht: Stimmen die Bedingungen will der Konzern erneut zugreifen. CEO Herman Merkens will zudem mehr im Markt mit Immobilien-Dienstleistungen verdienen. mehr