Volkswagen
- Markus Horntrich - Chefredakteur

Volkswagen mit Produktionskürzungen? Aktie verliert

Der Wolfsburger VW-Konzern hat seine Zulieferer einem Medienbericht zufolge auf einen schwierigeren Herbst eingestellt. Die Aktie hat vor wenigen Tagen bereits ein Verkaufssignal generiert. Droht ein weiterer Kursrückgang bei Europas größtem Autobauer?

Volkswagen bereitet seine Zulieferer einem Medienbericht zufolge auf mögliche Produktionskürzungen im Herbst vor. Laut "Automobilwoche" könnte die Produktion des Konzerns im Herbst um etwa zehn Prozent sinken. Ein VW-Sprecher bezeichnete dies dem Bericht zufolge als "spekulativ". Er habe aber betont, dass die nächsten Monate insgesamt "deutlich schwieriger und fordernder werden".

Nach Informationen der Fachzeitung betonte der Wolfsburger Konzern bei seiner Frühwarnung, dass die Planzahlen für die Herbst- und Winterproduktion noch nicht nach unten korrigiert seien. Der Vorstand rechne weiterhin mit der Möglichkeit, dass die Konjunktur in einigen Ländern wieder anziehen werde.

Hohe Rabatte deuten auf schwaches Geschäft

Auch Automobilexperte Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Center Automotive Research warnt vor einer Schwäche im Automobilsektor. Die Experten sehen einen hohen Rabattdruck im deutschen Automarkt. So finden sich Beispiele für große Abverkaufsaktionen von Tageszulassungen, bei denen der VW Golf als Tageszu-lassung zu 33 Prozent Rabatt in großen Zeitungsanzeigen angeboten wird. So hohe Rabatte für den VW Golf im Privatkundengeschäft hatten die Experten bisher noch nie beobachtet. „Trotz Urlaubsmonat wurden deutlich mehr Sonderaktionen der Autobauer mit höheren Kundenvorteilen gestartet. Dies ist ein untrügliches Zeichen für die Nachfrageschwäche im deutschen Automarkt", so die CAR-Spezialisten in ihrer aktuellen Einschätzung.

Aufwärtstrend gebrochen

VW hat vor wenigen Tagen den Aufwärtstrend bereits gebrochen. Fällt auch die horizontale Unterstützung bei 140 Euro, droht ein weiterer Rücksetzer. Die Aktie ist derzeit zwar günstig, technische jedoch angeschlagen.Erst oberhalb von 148,90 Euro wird ein neues Kaufsignal generiert.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Matthias J. Kapfer | 0 Kommentare

VW: Die Absatzzahlen in China sind beängstigend

Der PKW-Absatzmarkt China ächzt unter den Zollstreitigkeiten mit den USA. Erstmals wurden im Reich der Mitte weniger Autos verkauft als im Vorjahr. VW-Chef Herbert Diess hat das Problem bereits erkannt und kurzerhand die Zuständigkeiten für das China-Geschäft an sich genommen. Die Risiken sind … mehr