Volkswagen Vz.
- Jochen Kauper - Redakteur

Volkswagen-Konkurrent Peugeot zeigt wie es geht – Aktie ist aussichtsreich

Der Autobauer PSA Peugeot Citroen ist nach seiner harten Sanierung wieder in der Erfolgsspur und kündigt bereits neue Ziele an. Nach drei verlustreichen Jahren fuhr der Konzern für 2015 erstmals wieder einen Gewinn ein, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Unter dem Strich entfielen 899 Millionen Euro Gewinn auf die Aktionäre - ein Jahr zuvor stand hier noch ein Minus von 706 Millionen Euro. Vom Gewinn des laufenden Jahres will Peugeot Citroen dann im kommenden Jahr auch wieder eine Dividende auszahlen.

Neue Ziele

Der Umsatz kletterte 2015 um 6 Prozent auf 54,7 Milliarden Euro. Anfang April will der Autobauer neue Wachstumsziele vorlegen. Auch im Iran hat Peugeot Citroen nach dem Ende der Sanktionen schnell wieder seine Fühler ausgestreckt: 2017 könnte vor Ort die Produktion wieder beginnen, kündigte Konzernchef Carlos Tavares an.
Tavares hatte das Unternehmen in den vergangenen Jahren unter anderem mit Werkschließungen und einem Jobabbau saniert und so schneller als erhofft wieder in die schwarzen Zahlen geführt. Die operative Marge lag im vergangenen Jahr bereits wieder bei 5 Prozent - eigentlich hatte der Konzern diesen Wert erst für den Zeitraum ab 2019 angepeilt.

 

 

Spekulativ kaufen & absichern

DER AKTIONÄR bleibt bei seinem Urteil. Peugeot ist auf Turnaround-Kurs. Vorstand Carlos Tavares wird den Autobauer wieder in die Spur bringen, die Zahlen bestätigen den Aufwärtstrend. Die Aktie hat erneut von der 12,50-Marke Unterstützung erhalten und nach oben gedreht. Peugeot ist sicherlich die spekulativste Wette unter den Autowerten in Europa, auf dem aktuellen Niveau aber ein klarer ein Kauf! Aufgrund der sehr volatilen Märkte sollte die Position mit einem engen Stopp aktuell rund sieben Prozent unter dem Einstiegskurs abgesichert werden.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW-Aktie: Der Autobauer zieht den Kopf aus der Schlinge

VW hat sich mit fast allen US-Klägern auf einen Vergleich verständigt. Jetzt hat auch US-Richter Breyer den Entwurf abgenickt. Mit dem Vergleich wäre dem US-Recht Genüge getan, entschied er. Breyers erklärtes Ziel war von Anfang an eine Lösung, um die manipulierten Dieselwagen in Einklang mit den … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW-Aktie: Weniger Kosten im Abgas-Skandal?

Die kalifornische Umweltbehörde macht dem VW-Konzern Hoffnung für einen kostengünstigeren Weg aus dem Abgasskandal. Behördenchefin Mary Nichols ist optimistisch, dass die Pläne für eine Umrüstung der manipulierten VW-Dieselwagen mit Zwei-Liter-Motor in den USA gelingen: "Unserer Einschätzung nach … mehr