Volkswagen Vz.
- Jochen Kauper - Redakteur

Volkswagen-Aktie: Neues Kaufsignal – Kursziel 260 Euro?

Mit dem Sprung über das alte Hoch von 205,20 Euro hat die VW-Aktie ein neues Kaufsignal ausgelöst. Damit rückt das Papier mehr und mehr in den Mittelpunkt der Autowerte. Zuletzt war die Daimler-Aktie der Favorit im Autosektor. Das Papier hat allerdings seit Jahresbeginn schon wieder ordentlich zugelegt. Fast 20 Prozent Plus verbucht Daimler seit dem ersten Handelstag 2015.

Nachholbedarf in den USA

Die VW-Aktie bläst allerdings zur Aufholjagd. Und das obwohl die letzten Zahlen aus den USA nicht sonderlich gut waren. Die Wolfsburger Hausmarke Volkswagen Pkw drehte im Januar eine Nullrunde und verkaufte wie ein Jahr zuvor rund 23.500 Neuwagen. Deutlich besser läuft es bei den Töchtern: Porsche legte um mehr als ein Viertel zu, Audi um gut 14 Prozent.

Analysten bleiben optimistisch

Die Analysten von HSBC haben zuletzt ihr Kursziel von 177 auf 216 Euro angehoben. Am weitesten aus dem Fenster lehnte sich in den letzten Wochen Analyst Max Warburton von Bernstein Research. Er sieht ein Kursziel von 260 Euro. Auf das China-Geschäft von VW blicke der Rest der Autowelt neidvoll, so der Analyst. Die Marken Audi und Porsche entwickelten sich beeindruckend. Die VW-Aktie sei aktuell billig und ungeliebt. Dies dürfte sich schnell ändern, wenn sich die Wolfsburger bei Gewinn und Cashflow wieder erholten.

 

Rekordjagd  

Die Aktie von Volkswagen ist zuletzt gut gelaufen. Mit dem Ausbruch über das alte Hoch wurde ein neues Kaufsignal ausgelöst. Bereits investierte Anleger bleiben dabei. In einem freundlichen Gesamtmarkt kann die VW-Aktie in den nächsten Monaten durchaus die Marke von 260 Euro knacken.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW-Aktie: Die 13. Marke soll es richten

Irgendwie wäre es wünschenswert, wenn VW derzeit einfach etwas Demut zeigen würde. Nicht ganz so „laut“ bei ihren Präsentationen oder Produktneuvorstellungen, nicht immer gleich wieder in die Welt posaunen, mit diesem oder jenem Produkt Weltmarktführer werden zu wollen. Darunter scheint bei den … mehr