Volkswagen
- Thorsten Küfner - Redakteur

Volkswagen: Kursziel gesenkt

JPMorgan hat das Kursziel für die Vorzüge von Volkswagen von 274 auf 271 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Overweight" belassen. Analyst Jose Asumendi begründete dies mit der etwas niedrigeren Profitabilität im China-Geschäft. Die sich stark erholende Nachfrage in Europa sollte jedoch die Aktienkurse der Autobauer antreiben.

Indes hat Exane BNP Paribas hat das Kursziel für die DAX-Titel von 272 auf 266 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Outperform" belassen. Analyst Stuart Pearson erklärte, die im chinesischen Automarkt zunehmend starke einheimische Konkurrenz bedrohe die bisher hohe Profitabilität und die stetigen Marktanteilsgewinne der europäischen Autobauer. BMW, VW und Peugeot dürften darunter am stärksten leiden. Der Experte senkte seine China-Gewinnschätzungen für die EU-Anbieter im Jahr 2016 um zehn Prozent und rechnet nun bis 2018 mit einem insgesamt stagnierenden operativen Ergebnis.

Aktie bleibt ein Kauf
DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie von Volkswagen weiterhin zuversichtlich gestimmt und rät zum Kauf. Das Kursziel liegt unverändert bei 275,00 Euro. Der Stoppkurs sollte bei 205,00 Euro belassen werden.
(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Volkswagen: Aktie kommt nicht zur Ruhe

Der VW-Konzern hat im Juli deutlich mehr Autos verkauft. Grund dafür waren hohe Rabatte wegen der anstehenden Einführung neuer Prüfverfahren (WLTP). VW steigerte den Absatz um 10,6 Prozent auf 908.200 Autos, wie der Konzern am Freitag in Wolfsburg mitteilte. Und dennoch: Autowerte werden von den … mehr