Volkswagen
- Jochen Kauper - Redakteur

Volkswagen: Die Aktie wird weiter steigen!

VW musste in den USA einen kleinen Dämpfer hinnehmen. Im Dezember knickte der Absatz im Vergleich zum Vorjahr um 18,7 Prozent auf 30.281 Autos ein, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Das lag in erster Linie daran, dass VW in den USA für viele Modelle wie etwa Golf, Jetta sowie Tiguan neue Modelle auf den Markt bringen wird. Die alten verkaufen sich deshalb weniger gut.
Und trotzdem: VW gelang im Jahr 2018 das erste Verkaufsplus in den USA seit 2013. Insgesamt kletterte der Absatz um 5,2 Prozent auf 339.676 Autos.

Diesel-Skandal ist abgehakt
Auch im Jahr 2018 wird es immer wieder noch Nachrichten in Sachen Diesel-Skandal geben. Aus diesen wird von vielen Medien dann sicherlich mehr draus gemacht, als eigentlich dahinter steckt.  Anleger sollten diesen Nachrichten wenig Beachtung schenken. Die Börse blickt voraus: Für sie ist der Diesel-Skandal längst abgehakt.

 

Kommt der I.D. Cross ein Jahr früher?
Nach bislang noch unbestätigten Informationen der Zeitschrift „Auto Motor & Sport“ soll Volkswagens I.D. Crozz ein Jahr früher als geplant auf den Markt kommen. Der I.D. Cross ist ein reines Elektroauto. Ausgestattet mit zwei Lithium-Ionen-Akkus soll der Stromer auf eine Reichweite von 500 Kilometer kommen. Tesla sollte sich nun aber sputen, um endlich die Produktion des Model 3 auf die Reihe zu bekommen.

VW-Aktie als Branchenfavorit
Die VW-Aktie pendelt seit mehreren Wochen in einer Range zwischen 168 Euro und 175 Euro. Zu Beginn der Handelswoche hat das Papier exakt auf der unteren Begrenzungslinie wieder nach oben gedreht. Anleger sollten einen Fuß in der Tür haben. Knackt die Aktie den hartnäckigen Widerstand bei 179 Euro, ist der Weg bis 200 Euro frei. Goldman Sachs zum Beispiel hält für die VW-Aktie Kurse von 250 Euro für möglich.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Porsche Holding: Heisse Kisten und 3D Drucker

Die Porsche Holding hat gerade einmal 30 Mitarbeiter. Mit diesen scheffelte die Firma von Januar bis September 2,20 Milliarden Euro Gewinn. Macht pro Mitarbeiter knackige 73 Millionen Euro. Nicht schlecht!
Noch spannender als das pure Zahlenwerk ist das Innenleben der Porsche SE (PSE). Soll heißen: … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW und Nvidia – gut für die Aktie

VW wird gemeinsam mit dem Chiphersteller Nvidia Künstliche Intelligenz (KI) in die Autos packen. Bedeutet: KI-Funktionen wie Gesichtserkennung zum Entriegeln des Fahrzeugs von außen, ein Warnsignal für Fahrräder, Gestenerkennung für Bedienelemente, natürliche Spracherkennung für eine einwandfreie … mehr