Volkswagen Vz.
von Florian Westermann - Redakteur

Volkswagen: Besser geht's nicht

Der Volkswagen-Konzern hat seinen Absatz in den USA im Mai abermals kräftig gesteigert. Angesichts der heftigen Marktkorrektur droht die Aktie allerdings unter den Stoppkurs des AKTIONÄR zu fallen.

Für VW läuft es wie am Schnürchen. Die Autos der Wolfsburger erfreuen sich in den USA wachsender Beliebtheit. Im Mai stieg der Absatz demnach um 28 Prozent auf 38.657 Fahrzeuge. Damit sei dies der beste Mai seit 1973 gewesen. Besonders erfolgreich ist VW mit seinem speziell auf die USA zugeschnittenen Passat. Von dem Fahrzeug wurden im Mai 10.178 Einheiten abgesetzt. Am Donnerstag wurde in der neuen US-Fabrik Chattanooga der 100.000ste Passat gefertigt.

Extrem günstig bewertet

Die laufende Marktkorrektur geht auch nicht an der VW-Aktie vorüber. Dabei steht der Konzern fundamental glänzend da, zudem ist der Titel mit einem KGV von 6 extrem günstig bewertet. Angesichts der anhaltenden Unsicherheiten an den Märkten sollten Anleger dennoch den Stopp bei 120 Euro beachten.

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

BMW, Daimler, VW: Alle setzen auf China

Die Autowelt dreht sich um China: Reißender Absatz, täglich neue Händler und jetzt auch die Elektroautos. Während die Talsohle in Europa noch durchschritten werden muss, winkt das Reich der Mitte unverändert mit traumhaften, zweistelligen Wachstumsraten. Bei der Eröffnung der Pekinger Automesse … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

VW-Aktie: Gefangen im Seitwärtstrend

Seit nunmehr vier Monaten hängt die VW-Aktie in einer Seitwärtsrange zwischen 178 Euro und 205 Euro fest. Kurzfristig sieht es auch nicht danach aus, als sollte VW den Ausbruch nach oben schaffen. Zu schlecht sind die aktuellen Voraussetzungen, die Krim-Krise hängt wie ein Damoklesschwert über dem … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

BMW und VW mit Gewinnen: Aktien stark

Auch wenn Opel seine Verluste stark eingedämmt hat: Nach einer Studie des Center Automotive Research (CAR) der Uni Duisburg-Essen verliert der Autobauer noch immer mit jedem Fahrzeug Geld. Pro Kaufvertrag setzte Opel/Vauxhall demnach im vergangenen Jahr 607 Euro in den Sand - allerdings nach 1.341 … mehr
| Stefan Sommer | 0 Kommentare

Volkswagen-Aktie gibt Gas – Absatzzahlen beflügeln

Am Mittwoch kann die VW-Aktie Punkten und führt die Gewinnerliste im DAX an. Der Autohersteller profitiert von den am Vortag vorgelegten starken Absatzzahlen. Im ersten Quartal kletterte die Zahl der verkauften Autos um rund fünf Prozent auf 1,93 Millionen. Das Analysehaus Bernstein Research hat … mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.