V.F.
- Jochen Kauper - Redakteur

Aufwärtstrend wie aus dem Bilderbuch

In den letzten zwölf Monaten hat die Aktie der V.F. Corporation über 40 Prozent zugelegt. Über drei Jahre hinweg hat das Papier sogar 160 Prozent an Wert gewonnen. Eine klasse Performance. Dabei hat Vorstand Eric Wiseman seine Aktionäre in der Vergangenheit nicht immer nur mit guten Zahlen verwöhnt, sondern hat das Produktportfolio peu a peu durch interessante Zukäufe erweitert. Mittlerweile gehören Marken wie The North Face, Timberland und Vans zu V.F. Corporation. Ein Ende der Erfolgsgeschichte ist nicht in Sicht.

Kurze Atempause
Nachdem die Aktie Anfang 2014 noch auf ein neues Allzeithoch von 46,34 Euro kletterte, fiel das Papier im Zuge der letzten Zahlen auf 41,00 Euro zurück. In den letzten Tagen kämpfte sich die Aktie aber wieder zurück. Fazit: Der langfristige Aufwärtstrend ist intakt, die Gewinnaussichten für die nächsten Jahre sind vielversprechend. Für Anleger, die etwas ruhiger an der Börse agieren möchten, eignet sich die Aktie der V.F. Corporation als Langfristanlage.



Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

100 Prozent Chance mit dem Markenmeister

Egal ob Wrangler, Lee, Timberland, Vans, North Face oder Eastpak – jeder Deutsche dürfte bereits ein oder sogar mehrere Produkte vom US-Konzern VF gekauft haben. Das Unternehmen aus North Carolina verfügt über ein enorm breites Portfolio an bekannten Marken. Kein Wunder, dass VF in den vergangenen … mehr