- DER AKTIONÄR

Das perfekte Portfolio

Börsenerfolg ist planbar und nicht von Zufällen abhängig. Wer langfristig erfolgreich sein will, wer über die Jahre ein stattliches Vermögen aufbauen möchte, der sollte einem Plan folgen. Eine neue Art Superplan soll genau das nun noch einfacher machen. In Kürze wird dieser Superplan für jeden verfügbar sein. Einsteigen lohnt sich.

Wer ein Haus baut, spricht mit einem Architekten, bezieht Ingenieure mit ein, sorgt für eine saubere Statik. Damit keine Fragen offen bleiben, damit nachher nichts schiefgeht, damit das Haus – einmal gebaut – nicht über einem zusammenbricht. An der Börse sollte es nicht anders sein. Wer ein Vermögen aufbauen will, sollte einen Plan haben, Eventualitäten berücksichtigen, sich absichern. Er muss diesen Plan nicht selber entwickeln. Inzwischen gibt es Anbieter, die einem diese mühsame Arbeit abnehmen. Sie entwickeln Pläne, optimieren diese immer weiter und stellen diese kostengünstig zur Verfügung. Das einzige, was man dann noch tun muss, ist, sich an diese Pläne zu halten. Jetzt kommt erstmals eine Art Superplan auf den Markt. Im Januar geht es los.

Der Superplan für den Vermögensaufbau

Was aber bedeutet „Superplan“? Nun, wenn man als Anleger einem Plan folgt, macht sich das in solider Rendite und geringeren Risiken bemerkbar. Einfach, weil man weiß, wann man was kauft und vor allem, wann man es wieder verkauft. Die Regeln sind dann klar definiert. Der Stress ist daher minimal – man weiß immer, was man tun muss. Was aber passiert, wenn man mehrere Pläne intelligent miteinander kombiniert? Sie sozusagen zu einem Superplan formt? Dann erhält man ein herausragend gutes Ergebnis. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn hätte es diesen Superplan schon zu Beginn dieses Jahres gegeben, hätte man mit ihm einen Gewinn von 32,94 Prozent erwirtschaftet, während der DAX lediglich um 7,76 Prozent zugelegt hat. Hätte, wäre, wenn? Fakt ist: Ab Januar wird dieser Superplan allen Anlegern zugänglich sein, die sich für den neu startenden Börsendienst smartDepot Premium entscheiden. Und erreichen die Macher auch nur annähernd das, was ihr Superplan in ausgiebigen Tests vorgibt zu können, dann brechen für Anleger gewinnträchtige Zeiten an.

Und das steckt ab Januar im Superplan-Depot

In der aktuellen Ausrichtung arbeitet dieser Superplan mit vier Strategien. Zum Einsatz kommt dabei eine Dividenden-Strategie auf DAX-Aktien. Dabei werden dividendenstarke Titel aus dem DAX erworben, die überdies stabile Aufwärtstrends aufweisen. Hinzu kommt eine Momentum-Strategie auf HDAX-Aktien, wodurch eine breite Abdeckung des deutschen Aktienmarktes erreicht wird. Denn der HDAX setzt sich aus dem DAX, dem MDAX und dem TecDAX zusammen. Auch der US-Aktienmarkt wird – selbstverständlich – im Portfolio eine Rolle spielen, vertreten durch eine defensive Trendfolge-Strategie auf den NASDAQ100. Rund wird der Superplan durch eine saisonale Strategie auf DAX und MDAX. Jeder dieser insgesamt vier Strategie-Ansätze wird im Portfolio mit 25 Prozent gleichgewichtet. Investiert wird in maximal fünf Werte je Strategie. So befinden sich zu keinem Zeitpunkt mehr als 20 einzelne Positionen im Depot. Bei diesen Positionen handelt es sich allerdings keinesfalls nur um Aktien. So investiert etwa die Dividenden-Strategie in Faktorzertifikate mit einem Faktor von zwei, wodurch die Kursentwicklung starker Dividendentitel aus dem DAX moderat gehebelt wird. Auch bei der saisonalen Strategie kommt mitunter ein Hebelprodukt zum Einsatz. Im Falle einer Jahresendrally investiert die Strategie nicht einfach in den DAX, sondern in ein LevDAX-ETF. Auch dieser weist einen Hebel von zwei auf.

Der Startschuss für das perfekte Portfolio fällt im Januar 2016

Wer also seinen Börsenerfolg nicht länger dem Zufall überlassen möchte, wem ein einfacher Plan mit guten Ergebnissen nicht genügt, wer stattdessen regelmäßig und über Jahre hinweg absolute Überrenditen erzielen möchte, der dürfte bei diesem neuen Superplan richtig sein. Im Übrigen: Bei Bestellung des smartDepot-Premium-Dienstes bis zum 31.12.2015 gewährt der Anbieter einen satten Rabatt über 20 Prozent auf den Jahrespreis. Das sind 150,- Euro. Entschlossenheit lohnt sich also.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV