- DER AKTIONÄR

Varengold: Börsengang 2007

Erstnotiz für März geplant

Die Varengold Wertpapierhandelsbank AG will Ende März an die Börse gehen. Die Bank mit Schwerpunkten auf Hedgefonds und Managed Futures sowie Derivatehandel bietet seit Anfang Dezember 480.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung zum Festpreis von 12,50 EUR je Titel an. Wegen der großen Nachfrage werde die Zeichnungsfrist möglicherweise auf Ende Februar verkürzt werden. Bislang läuft die Frist bis zum 16. März. "Bislang wurden etwa 75% der angebotenen Aktien gezeichnet", sagte Vorstands-Chef Fix. Die Erstnotiz der Aktie ist im Entry Standard der Frankfurter Börse geplant. Ein genauer Termin steht nach Darstellung von Fix allerdings noch nicht fest.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV