- DER AKTIONÄR

Valora - Schneller investiert

Die Valora Effekten Handel AG ist drastisch unterbewertet und immer für eine positive Überraschung gut.

Die Valora Effekten Handel AG ist drastisch unterbewertet und immer für eine positive Überraschung gut.

Von Florian Söllner

Der ursprünglich geplante Mantel-Börsengang der Antec Solar AG in diesem Herbst war ein lukratives Geschäft. Insbesondere für Investoren, die sich bereits Anfang 2005 Aktien der Solarfabrik gesichert hatten. Möglich war dies vorbörslich über das börsenunabhängige Wertpapierhandelshaus der Valora Effekten Handel AG (www.valora.de).

Vom Antec-Kursanstieg profitierte Valora doppelt: Einerseits von drastisch gestiegenen Handelsumsätzen und damit verbundenen Provisionen und zum anderen von seinem glücklichen Händchen: Denn die Badener hatten sich selbst an der Solarfirma beteiligt und nahe der Sommerhöchstkurse den Großteil der Aktien versilbert.

Lucky Punch

Die Konsequenz aus dieser Entwicklung war die Sprengung der Planzahlen. Statt des geplanten Gewinns von bis zu 250.000 Euro für dieses Jahr wird nun ein Überschuss von 800.000 Euro anvisiert! Doch für den Großteil des 2005er-Gewinns war der "Lucky Punch" Antec verantwortlich. Valora-Chef Klaus Helffenstein ist ehrlich, wenn er im Gespräch mit dem Open-Market-Report sagt: "Nächstes Jahr ist mit einem wesentlich schlechteren Ergebnis zu rechnen, sollten keine neuen Highlights kommen." Aber dieser Umstand ist im Kurs schon eingepreist - überdeutlich. Das 2005er-KGV liegt bei knapp 7, für 2006 ist derzeit von einem 17er-KGV auszugehen. Die Hälfte der Marktkapitalisierung ist durch liquide Mittel (30.09.: 1,2 Millionen Euro) und Wertpapiere (1,5 Millionen Euro) abgedeckt - nennenswerte Schulden gibt es nicht, Dividende hingegen schon.

Börsenkandidaten

An den aussichtsreichsten der rund 80 bei Valora gehandelten Firmen beteiligt sich Valora selbst. Darunter der Hersteller von Elektrofahrzeugen Citycom und der Prozessfinanzierer Juragent. "Die Situation bei Juragent sieht sehr, sehr positiv aus", so Helffenstein. Ein Börsengang ist 2007/08 zu erwarten und dürfte wieder für eine positive Überraschung beim Valora-Gewinn sorgen.

Marktführer kaufen

Nach dem jüngsten Kursanstieg, ist die Valora-Aktie eindrucksvoll in den charttechnischen Aufwärtstrend zurückgekehrt. Solange dieser nicht verletzt wird, bietet sich weiterhin an, den sehr günstig bewerteten Marktführer einzusammeln.

Dieser Bericht stammt aus dem neuen Börsenbrief OPEN- MARKET-REPORT - dem Spezialreport für Nebenwerte, Neuemissionen und Mantelspekulationen!

Weitere interessante Analysen finden Sie in einer Gratis-Leseprobe, die Sie hier downloaden können. (Adobe Reader wird benötigt.)

Oder testen Sie den OPEN-MARKET-REPORT (3 Ausgaben zum Sonderpreis von nur 15 Euro) und Sie bekommen den Bestseller vom Jim Cramer "Bekenntnisse eines Wall-Street-Süchtigen" GRATIS dazu! Hier geht´s zum Probe-Abo.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV