DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Update: DAX-Erholung nur von kurzer Dauer

Die deutschen Anleger sind stark verunsichert und schmeißen die Blue Chips aus ihren Depots. Nach den schwachen Vorgaben aus Übersee ist der DAX ebenfalls schwach in den Handelstag gestartet und zeitweise auf 11.547 Punkte gefallen. Die anschließende Erholung scheint schon wieder vorüber.

DAX vollendet SKS-Formation

Der DAX hatte gestern bei 11.712 Punkten auf einem neuen Jahrestief geschlossen und damit ein starkes Verkaufssignal generiert. Durch den Bruch der Nackenlinie der seit März gültigen Schulter-Kopf-Schulter-Formation errechnet sich ein Korrekturpotenzial bis 10.400 Zähler. In diesem Fall wäre auch das Gap von Dezember 2016 bei 10.786 Punkten geschlossen.

DAX

Im Moment fällt es schwer, Gründe für eine Erholung zu finden. Doch nach einem Rücksetzer um 1.000 Punkte innerhalb weniger Tage könnte der DAX kurzfristig drehen. Zudem verläuft bei 11.430 Zählern eine wichtige Unterstützung, die aus dem Hoch von Ende 2015 resultiert. Wird diese jedoch auch noch gebrochen, steht angesprochenem Gap-Close nichts mehr im Weg.

DER AKTIONÄR bleibt vorerst an der Seitenlinie. Für einen Short-Trade scheint es zu spät, für einen Long-Trade zu früh. Sollte allerdings die Marke von 11.400 unterschritten werden, kommt man wohl oder übel nicht an einer Short-Position vorbei. Mehr zum DAX in der täglichen Sendung "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Wall Street Marktbericht: Erholungsrallye zum Handelsbeginn, Ford und Tesla kräftig im Plus, Amazon macht Intel Druck und Analysten lieben Alibaba und Co

Berichte über eine mögliche Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China treiben am Dienstag die US-Futures kräftig nach oben. Der Dow Jones dürfte in der Eröffnungsphase mehr als 350 Punkte in die Höhe springen. Im Fokus der Anleger stehen US-Autowerte, nachdem die Volksrepublik offenbar … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Check: So tief kann er fallen!

Am deutschen Aktienmarkt geht es zum Handelsstart um rund 0,7 Prozent nach oben. Im Vergleich zu den nachbörslichen Kursen am Vorabend kommt der DAX jedoch nicht voran, was wiederum kein gutes Zeichen ist. Aus technischer Sicht ist das Abwärtspotenzial auch noch nicht ausgeschöpft. mehr
| Martin Weiß | 0 Kommentare

Märkte am Morgen: Kursanstieg bei Dow und Co beflügeln, Gold vor Break, Apple mit Kaufsignal, Nordex mit hohem Kursziel, Fresenius auf Erholungskurs, Vonovia, Deutsche Bank

Der deutsche Handel dürfte am Dienstag mit leichten Zugewinnen in den Tag starten. Positive Vorgaben von der Wall Street, wo die führenden Indizes nach anfänglichen Verlusten im Plus schlossen sowie die tendenziell freundlichere Stimmung in Asien sorgen für frische Impulse. Alle wichtigen … mehr