Unitedt Labels
- DER AKTIONÄR

United Labels: Positive Entwicklung (Interview mit P. M. Boder, CEO)

Umsatz erhöht sich um 3,3%

Der Konzern verbuchte im 1. Quartal des laufenden Jahres einen Umsatzanstieg um 3,3% auf 9,4 Mio EUR. Als Grund gibt das Unternehmen vor allem die positive Entwicklung der spanischen Tochtergesellschaft und den Geschäftsbereich Fachhandel an. Durch diesen Zuwachs konnte das EBIT um 0,2 Mio EUR zulegen. Dadurch wies der Konzern ein ausgeglichenes Ergebnis nach Steuern aus (0,0%). Im Interview: Peter M. Boder, CEO bei United Labels

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 0 Kommentare

Trading-Tipp United Labels: Lizenz zum Geld drucken

Wenn Sie morgens im Büro zu ihrer Kaffeetasse greifen, blicken Sie dann Garfield in die Augen? Schlafen Sie auf einem Kissen, von dem Bart Simson grinst, oder lacht vielleicht Spongebob von Ihrem Schlafanzug? Keine Sorge, Sie sind kein Einzelfall. Comics sind in, auch bei Erwachsenen. Das zeigen die jüngsten Zahlen von United Labels. Die Aktie steht vor einer neuen Aufwärtsbewegung. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: United Labels, GFT Technologies, Vtion Wireless Technology, Shanda Games und andere unter der Lupe

Börse Online hat verschiedene Aktien auf das Kurs-Buchwert-Verhältnis untersucht und United Labels als günstigsten Wert erkannt. Der Aktionärsbrief hält GFT Technologies charttechnisch wie fundamental für interessant. Für Global Performance ist Vtion Wireless Technology eines der interessantesten Anlageprojekte. Der Trend Invest Report rückt Shanda Games in den Blick der Anleger. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Zwergenaufstand

Am 3. Januar 2005 von der Deutschen Börse ins Leben gerufen, wurde der German Entrepreneurial Index (kurz GEX) anfangs nur belächelt. Doch dank seiner eindrucksvollen Kursentwicklung in den vergangenen beiden Jahren hat sich der Index als Anlagealternative zu DAX und Co. bewährt. Derzeit umfasst der GEX 106 Unternehmen. mehr